Verlag Eugen Ulmer: Blogparade auf dem Blog „Garten2null“

Beschreibung des Akteurs

Innerhalb des Stuttgarter Verlags Eugen Ulmer, der als Buch-, Zeitschriften- und Online-Verlag die Zielgruppen Landwirtschaft, Gartenbau, Garten und Tiere abdeckt, wurde ein Social Media Team gebildet, im Kern bestehend aus Ulrike Strölin, Wenke Richter und Sandra Kümmel. Gemeinsam betreuen sie die verschiedenen Aktivitäten und Plattformen im Social Media Bereich (etwa Blogs, Facebook, Twitter, Youtube, Flickr etc). Neben den Social-Media-Dependancen für den Verlag an sich haben wir zwischenzeitlich einige Themenportale erstellt, u. a. Garten2null, mit dem wir rund um das Thema Garten, Pflanzen, Küche, Dekoration etc. informieren und mit dem wir uns hiermit für den Virenschleuderpreis bewerben.

Beschreibung der Marketing-Maßnahme

Eine große Social Media Aktion, die wir im Februar diesen Jahres auf dem Blog von Garten2null starteten, war unsere Blogparade „Mein Lieblingsgartenbuch“. Eine Blogparade ist zwar eine klassische, aber immer noch wunderbare Möglichkeit, sich in und mit der Blogosphäre besser zu vernetzen – eine Möglichkeit, die von Verlagen auch immer noch nur sehr reduziert eingesetzt wird.

Anlaß war, daß Gärtner im späten Winter die Aktivitäten in ihrem Garten für die nächste, im Frühjahr beginnende Saison planen: wo kann ein neues Beet angelegt werden? Welche schon lang gewünschten Pflanzungen können im Garten noch untergebracht werden? Dazu werden immer wieder Gartenbücher zu Rate gezogen: neue und natürlich auch die, die sie schon seit Jahren treu begleiten.

Wir vom Ulmer Verlag wollten wissen, welche Gartenbücher des deutschen Gärtners Lieblingsbücher sind, mit welchen Themen sich Gärtner jetzt intensiv beschäftigen und warum diese Bücher so beliebt sind. Dazu eignet sich nichts besser als eine Blogparade, bei der wir als Veranstalter das Thema („Mein Lieblingsgartenbuch“) vorgaben. Jeder Blogger konnte sich daran beteiligen und einen Artikel dazu in seinen Blog stellen. Zudem verwies er mit einem Link auf den Aufrufartikel von uns.

Die ganze Aktion lief den Februar über. Die Buchvorstellungen haben wir sofort nach Erscheinen auf unserer Facebook-Seite und per Twitter bekannt gemacht. Nach dem Ende der Aktion wurden in unserem Garten-Blog alle eingereichten Artikel noch einmal zusammengefaßt und verlinkt.

Warum war die Maßnahme aus Ihrer Sicht erfolgreich?

Die Blogparade „Mein Lieblingsgartenbuch“ war sehr erfolgreich gewesen. Insgesamt 17 Blogger haben teilgenommen, einige von ihnen sind sogar von dritten Blogs auf diese Aktion aufmerksam geworden und fanden sie so großartig, daß sie schnell dabei waren. Die Beiträge und vorgestellten Bücher wurden an verschiedenen Stellen (in den Blogs, auf Facebook etc.) kommentiert, es entwickelten sich richtige Diskussionen über die Bücher. Viele der Gärtner-Blogger konnten sich auf ein Buch nicht festlegen und stellten so gleich mehrere vor, auch Fotos der Bücher wurden hochgeladen.

Ein entscheidender Pluspunkt bei der Aktion war, daß wir keine Einschränkung auf Bücher nur aus dem Ulmer Verlag gemacht haben. Gerade für Verlage ist dieses „Loslassen“ von den eigenen Produkten und die Nicht-Gängelung der User nicht selbstverständlich. Nichtsdestotrotz waren auch einige Bücher aus dem Ulmer Verlag unter den empfohlenen, was für die Qualität unserer Bücher spricht und uns natürlich sehr gefreut hat. Aber auch die User-Meinungen zu Büchern aus anderen Verlagen oder Themen waren insgesamt sehr aufschlußreich, ein für „Trendforschung“ nicht unerheblicher Punkt.

Mit dieser Aktion haben wir uns natürlich stärker mit anderen Gartenblogs verknüpft, sind in Blogrolls aufgenommen worden und erreichen so mehr Leser, auch die Verlinkungen an sich schaden in Zeiten von Suchmaschinenoptimierung keineswegs.

Können Sie Zahlen nennen?

Insgesamt 17 Blogger haben an der Aktion teilgenommen, zahlreiche Kommentare im Blog und auf Facebook gibt es zur Aktion und zu den vorgestellten Büchern.

Ausblick: Wie ging’s/geht’s weiter?

Die Blogparade war nur eine Aktion von vielen. Neben inhaltlichen Blogartikeln ist es uns ein Anliegen, unsere Autoren, die zum Teil bei Garten2null mitbloggen, stärker an die Leser zu bringen. Dafür denken wir uns immer wieder neue Aktionen aus.

Aktuell ist es die Reihe Autoreninterview, mit der wir sie über ihr Buch, über den Schreibprozeß, über ihre Leidenschaft und ihre Zukunftswünsche befragen. Auf unseren Facebook-Seiten binden wir unsere Fans und Leser in diese Aktionen ein. So durften vor Beginn der Autoreninterviews die Fans ihre Fragen zu den Autoren stellen, die wir in die Interviews mit übernommen haben.

Der Austausch mit unseren Fans und Lesern, aber auch die Kommunikation zwischen unseren Autoren und Lesern ist uns wichtig. Dazu zählt neben Fragen und Zuhören auch, daß unserer Social Media Kanäle regelmäßig bespielt und technisch auf den neusten Stand gebracht werden. Letzteres trifft vor allem auf die Blogs und Facebook-Seiten zu, gerade bei Facebook tut sich zeitweise täglich etwas Neues im Bereich der Technik und User-Interaktion.

Kontakt:

Steffen Meier, Leitung Verlagsbereich Online beim Eugen Ulmer Verlag