Annette Schwindt: Über Facebook Gewinnung eines deutschen Verlages für die norwegischen Fjodorbücher

Beschreibung des Akteurs

Annette Schwindt, Beraterin für Kommunikation in meiner Ein-Frau-Agentur schwindt-pr. Autorin von “Das Facebook-Buch” (O’Reilly Verlag) und daher Anlaufstelle für Facebookfragen.

Seit 2007 auch als Kommunikations-Managerin des Schriftstellers Pål H. Christiansen tätig, der in Norwegen u.a. die Kinderbuchserie über den frechen Fisch Fjodor bei Cappelen Damm veröffentlicht.

Beschreibung der Marketing-Maßnahme

Ende 2010 sprach mich Ralph Möllers vom Terzio-Verlag auf Facebook wegen einer Facebookfrage an. Wir kamen auch darüber hinaus ins Gespräch und ich erzählte ihm von Pål H. Christiansens Kinderbüchern. Ralph zeigte schnell Interesse und so schickte ich ihm Links zu den Seiten über Fjodor, die ich mit Pål bereits online für solche Fälle vorbereitet hatte. Ich vermittelte den Kontakt zu Pål (der auch schon eine Übersetzerin parat hatte) und den norwegischen Verlag Cappelen Damm.

Terzio erwarb innerhalb kurzer Zeit die Rechte für eine deutsche Veröffentlichung der Fjodorbücher. Allerdings nicht als 1:1-Übersetzung, sondern mit Musik von Felix Janosa nach dem Vorbild von Ritter Rost. Als Påls Kommunikations-Managerin und bekennender Fjodor-Fan wurde ich zur Ansprechpartnerin für beide Seiten.

Warum war die Maßnahme aus Ihrer Sicht erfolgreich?

Vor dem Kontakt mit Terzio hatte Pål auf traditionellem Wege mehrfach versucht, einen deutschen Verlag für die Übersetzung seiner Bücher zu gewinnen. Obwohl er bereits eine Übersetzerin parat hatte, blieben diese Versuche erfolglos. Durch Facebook und die Möglichkeit, dort ganz einfach Informationen zu teilen, kamen wir mit Ralph als Entscheider direkt ins Gespräch und konnten so das Prozedere deutlich abkürzen. Umgekehrt konnte sich Ralph so schnell einen Überblick über das Potential des Projektes verschaffen.

Terzio will bereits in diesem Jahr den zweiten Band der Fjodorserie veröffentlichen. Weitere werden folgen.

Können Sie Zahlen nennen?

Meine Investition in dieses Projekt sind Kommunikation, Zeit und Herzblut. :-) Das kann ich nicht in Zahlen ausdrücken.

Als Ergebnis wurde nicht nur ein deutscher Verlag für die Fjodorbücher gefunden, sondern es entsteht ein größeres Produkt darüber hinaus. Das Fjodor-Universum wird immer größer!

Ausblick: Wie ging’s/geht’s weiter?

Kurz vor Erscheinen des 1.Bandes hat mich Ralph Möllers engagiert, den Facebook-Auftritt der Buchserie zu konzipieren und zu betreuen: Unter http://www.facebook.com/fjodor.fisch kann man sich jetzt mit Fjodor unterhalten, andere Figuren der Buchserie sind ebenfalls vor Ort und schalten sich in den Dialog auf der Seite ein.

Mit den kommenden Bänden wird die Fjodor-Welt auf Facebook noch mehr erweitert werden, woraus sich dann möglicherweise auch ganz neue Bücher/Produkte entwickeln können. Nach dem Vorbild von Ritter Rost wird es dann sicher auch Fjodor-Aufführungen geben.

Kontakt:

Annette Schwindt, schwindt-pr