Verlagsgruppe Droemer Knaur: neobooks als digitales Imprint mit Open-Innovation-Konzept

Beschreibung des Akteurs

neobooks – das digitale Imprint der Verlagsgruppe Droemer Knaur. www.neobooks.com ist eine Online-Plattform für ambitionierte (unentdeckte) Autoren und neugierige wie kritische Leser. Gemeinsam entwickeln wir neue Publikationskonzepte und entdecken die Bestseller von morgen.

neobooks.com – Fakten:

  • neobooks.com ist schon jetzt die größte Community für semi-professionelle Autoren mit über 6000 Mitgliedern.
  • Autoren haben die Möglichkeit, ihr vollständiges Manuskript oder eine aussagekräftige Leseprobe zu veröffentlichen.
  • Jedes eingestellte Werk kann entweder mit 70% Autorenhonorar über unseren Shop verkauft werden und / oder am regelmäßig stattfindenden Wettbewerb teilnehmen.
  • Das Wettbewerbsranking bestimmen die Rezensenten, indem sie die Titel bewerten.
  • Die zehn bestbewerteten Titel landen am Ende der Wettbewerbsfrist direkt auf dem Tisch der Lektoren.
  • Aus einige dieser und weiterer Titeln entsteht das neobooks E-Book-Programm.

Beschreibung der Marketing-Maßnahme

neobooks verfolgt ein Open Innovation-Konzept und versteht sich als Instrument der Endkundenbindung – unsere Kunden werden von Beginn an in die Produktentwicklung einbezogen, erleben den Weg des Manuskripts von der Rohfassung bis zum fertigen Titel hautnah mit, arbeiten eng mit dem neobooks-Team zusammen und werden dadurch zu treuen Fans. Ein derartig enger Kontakt zum Endkunden ist in der Verlagsbranche ein gänzlich neuer Ansatz.

Warum war die Maßnahme aus Ihrer Sicht erfolgreich?

Vorteile der Autoren:

  • neobooks bietet eine echte Chance auf einen Verlagsvertrag.
  • Autoren können sofort Geld mit ihrem Werken verdienen.
  • Bei Interesse des Verlags fordert das Lektorat vollständige Manuskripte an.

Vorteile der Leser:

  • Sie haben die Möglichkeit Einfluss auf die Produkte eines etablierten Publikumsverlags zu nehmen.
  • Die Leser erhaschen Blicke hinter die Kulissen im Verlag und Lektorat. Das Lektorat wird z.B. durch monatliche, öffentliche Rezensionen sichtbar.

Vorteile des Verlags:

  • Endkundenbindung – im Hinblick auf das neobooks-Programm ein unschlagbarer Vorteil.
  • Marktforschung: Was gefällt den Lesern? Was wird online im E-Book gelesen? Direktes Feedback von der Community!
  • Akquise neuer Autoren
  • Marketingplattform für E-Book-Titel

Können Sie Zahlen nennen?

Ab Mai werden die ersten Titel als E-Riginal erscheinen, eines dieser Werke erscheint zudem im Knaur Taschenbuch. Insgesamt konnten wir im ersten Wettbewerb Verträge für fünf Titel vergeben – einer davon ist das Ergebnis eines gesonderten Erotik-Wettbewerbs: Hier erscheinen vier Kurzromane in einem E-Book. Die Titel können jedoch auch einzeln erworben werden. Am 15. April ist bereits die zweite Top 10 ins Lektorat gewandert und wird derzeit geprüft.

Ausblick: Wie ging’s/geht’s weiter?

Gerade im E-Book-Handel ist das Endkundenmarketing besonders wichtig, weil in diesem Bereich der Direktverkauf eine große Rolle spielt. Gezieltes Endkundenmarketing verhindert zudem eine Abhängigkeit von Internet-Riesen wie Apple oder Amazon. neobooks ist Endkundenmarketing von Anfang an! Mit der Einbeziehung der Kunden von Anfang an, erwarten wir hier eine starke Labelbindung. Zudem ist der E-Book-Markt ein ganz neuer Wirtschaftszweig, den es noch zu sondieren gilt. Was gefällt den Kunden? Gelten für das E-Book die gleichen Regeln wie im Print? Antworten gibt neobooks. Aus diesem Grunde wird neobooks fortgeführt.

Kontakt:

Ina Fuchshuber, Projektleitung. Verlagsgruppe Droemer Knaur GmbH & Co.KG, Hilblestr. 54, 80636 München. E-Mail: ina.fuchshuber@droemer-knaur.de. Tel.: 089-9271-316