werliestwannwo: Erstes Portal für Lesungen und literarische Veranstaltungen in Deutschland

Beschreibung des Akteurs

werliestwannwo – Das Lesungsportal in Deutschland

Es handelt sich hierbei um das erste Lesungsportal für Lesungen und literarische Veranstaltungen in Deutschland.

Aufgebaut wurde es Mitte 2010 von Sandra Vogel vom piepmatz Verlag, und Stefanie Leo der Bücherkinder. Mittlerweile haben sich mehrere Lesungsagenten zu uns gesellt. Wir arbeiten alle ehrenamtlich an dieser Website und stecken sehr viel Herzblut und Zeit in dieses Projekt.

Alle Verlage, Autoren und Veranstalter dürfen Ihre Lesungstermine kostenfrei eintragen bzw. eintragen lassen. Auch finden hier Autoren und Veranstalter zusammen, denn werliestwannwo ist auch ein Vermittler für Lesungen. Monatlich erscheint ein Newsletter mit literarischen Themen, der von jedem kostenlos abonniert werden kann.

Beschreibung der Marketing-Maßnahme

Um das Projekt bekannter zu machen, wurde eine facebook-Fanseite eingerichtet, die mittlerweile (nach ca. einem dreiviertel Jahr) fast 850 Fans verzeichnen kann. Auch dem twitter-Account folgen mittlerweile über 200 Follower. Hier wird jeden Abend eine besondere Lesung des nächsten Tages angekündigt. Der Newsletter, den es nun seit einem halben Jahr gibt, hat bis dato auch schon gut 200 Abonnenten.

Die Vermittlung zwischen Autoren und Veranstaltern kommt bei den Usern richtig gut an. Auch gewinnen wir immer mehr Partnerseiten, die unser Projekt gut finden und mit unserem Logo auf deren Website werben.

Offline-Marketing betrieben wir via T-Shirt-Werbung und Flyer-Verteilung auf der Frankfurter Buchmesse 2010 und der Leipziger Buchmesse 2011. Auch können T-Shirts etc. im Shop gekauft werden. Flyer gibt es kostenlos auf Bestellung via mail@werliestwannwo.de

Warum war die Maßnahme aus Ihrer Sicht erfolgreich?

Das Ziel war es, mehr User auf werliestwannwo aufmerksam zu machen und auch interessierte fleißige Helfer zu finden. Aus meiner Sicht ist das gut gelungen, denn die Fanzahl bei facebook/Followerzahl bei twitter steigt stetig und mit vielen neuen ehrenamtlichen “Lesungsagenten” konnten wir mittlerweile die 6000. eingetragende Lesung verzeichnen.

Können Sie Zahlen nennen?

Investition folgender Ressourcen: Hauptsächlich viel Zeit, Liebe und Geduld :)

Ausblick: Wie ging’s/geht’s weiter?

Wir versuchen in Zukunft, mehr Partner zu finden, sodass die Website hoffentlich bald ein paar Einnahmen erzielen kann, die wir dringend für einen professionellen Programmierer benötigen. Der Kalender ist leider noch nicht so perfekt, wie wir uns das gerne wünschen würden.

Und natürlich resultiert aus einer benutzerfreundlicheren Website auch wieder die Steigerung der Nutzung der Website, sowie auch der Bekanntheitsgrad.
Dies ist also unser nächstes Ziel! :)

Kontakt:

Sandra Vogel, Kopf von werliestwannwo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.