Holger Reichard: Website www.tcboyle.de als Anlaufpunkt für alle an T.C. Boyle Interessierten

Beschreibung des Akteurs

www.tcboyle.de ist seit August 2003 Anlaufpunkt und Sammelstelle für alle, die sich über den amerikanischen Schriftsteller T.C. Boyle informieren und austauschen wollen. Eine Website für Fans, Leser, Lehrer, Schüler, Studenten, Künstler und Journalisten. Neben vielen Informationen über T.C. Boyle bietet die Website unter der Subdomain www.boylevard.tcboyle.de auch ein Bücherblog, wo seit September 2007 Woche für Woche ein Buch vorgestellt wird. Außerdem wurde über die Website dreimal ein Kurzgeschichtenwettbewerb durchgeführt, an dem sich beim letzten Mal über 70 Autoren beteiligten. Ins Leben gerufen wurden die Website von Holger Reichard, der sie bis heute mit über zehn fleißigen Helfern (Autoren, Übersetzer, Literaturliebhaber, Webgestalter) betreut.

Beschreibung der Marketing-Maßnahme

Es gibt keine vergleichbare Website über einen vielgelesenen Schriftsteller, insbesondere in Bezug auf Umfang, Aktualität, Kontinuität, interaktive Angebote und Leser-Bindung. Die Website ist erfolgreicher Mittler zwischen Boyle, seinen Lesern und Künstlern, die sich mit Boyle und seinen Werken auseinandersetzen (Filmemacher, Musiker, Illustratoren, Theaterschauspieler). Gemeinsame Auftritte, mehrfach verwertete Interviews, Tour-Dokumentationen, Veröffentlichungen und vieles mehr kam über die Website bereits zustande.

www.tcboyle.de wird in mehreren Schulpublikationen als wichtige Informationsquelle aufgeführt und auch von Journalisten intensiv genutzt und in ihren Artikeln erwähnt (z. B. Frankfurter Rundschau, Zeit, ZDF, Schweizer Fernsehen).

Die Website bietet exklusives Material (z. B. ein Boyle-Essay über seine Anfänge als Schriftsteller oder die monatlich ins Deutsche übersetzten Mitteilungen Boyles an seine Leser), eine umfassende Dokumentation, die bis in die 80er Jahre zurückreicht (Veröffentlichungen, Rezensionen, Leserkritiken, Lesereisen, Lern- und Studienmaterial, Links und Beiträge zu Sekundärliteratur, Kurz- und Spielfilmen, musikalischen Widmungen, Theaterprojekten u.v.m.).

Hervorzuheben ist, dass die Betreiber der Website keine finanziellen Zuwendungen für ihre Arbeit erhalten. www.tcboyle.de ist ein Projekt, das zu gleichen Teilen aus der Leidenschaft für Boyles Persönlichkeit und Werke sowie aus der Leidenschaft für das Internet initiiert worden ist und seit nunmehr fast acht Jahren mit viel ideeller Hingabe betreut und gepflegt wird.

Warum war die Maßnahme aus Ihrer Sicht erfolgreich?

Ziel der Website war und ist zum einen, Boyle-Lesern und allgemein Literatur-Interessierten eine umfangreiche, infomative und kontinuierlich gepflegte Internetpräsenz zu bieten – mit stets aktuellen Inhalten. Zum anderen soll die Website Brücken schlagen und Verbindungen schaffen: zwischen Leserschaft, Verlagen, Künstlern, Übersetzern, Journalisten, Studierenden und dem Schriftsteller T.C. Boyle. Wie die Beschreibung unserer Website zeigt, wurden diese Ziele längst erreicht. Es gibt seit Jahren einen regen Austausch zwischen der deutschsprachigen und internationalen, vorwiegend amerik. Boyle-Community. Die deutschen Übersetzer von Boyles Werken sind oft im Forum von www.tcboyle.de zu Gast und stehen dort Lesern Rede und Antwort.

Können Sie Zahlen nennen?

Es haben sich inzwischen rund 500 zum Teil sehr ausführliche HTML-Seiten angesammelt mit zahlreichen Daten, exklusiven Texten und multimedialen Inhalten. Im Message Board haben sich im Laufe der Jahre über 15.000 Einträge angesammelt. Es gibt zudem seit 2003 einen monatlichen Newsletter, der inzwischen an rund 430 Literaturbegeisterte versendet wird. Die Zugriffszahlen der Website liegen schon seit Jahren bei 2.500 page views und über 1.000 visits pro Tag. Wenn T.C. Boyle in Deutschland ein aktuelles Buch vorstellt, sind die Zahlen ca. dreimal so hoch. Der Literaturblog Boylevard mit inzwischen rund 200 Buchbesprechungen floriert, und es gibt Hunderte von Links zu www.tcboyle.de, weshalb die Website im Google-Ranking sogar vor T.C. Boyles eigener Homepage – www.tcboyle.com – liegt.

Ausblick: Wie ging’s/geht’s weiter?

Die Website www.tcboyle.de soll natürlich fortgeführt, ausgebaut und sowohl technisch als auch in der Gestaltung modernisiert werden. Dazu gehört das Aufsetzen eines Blogs als neue Startseite, ein Ausbau der Social Media Aktivitäten sowie eine Aktualisierung der Forum-Software. Angesichts des enormen Webumfangs, eines in die Jahre gekommenen Message Boards und der Tatsache, dass die Betreiber keine finanziellen Zuwendungen erhalten keine leichte Aufgabe. (Der letzte Webrelaunch wurde 2006 durchgeführt.) Unterstützung ist daher sehr willkommen.

Kontakt:

Holger Reichard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.