epubli: Facebook-Anwendung für den Self-Publishing-Autorenwettbewerb derneuebuchpreis.de

Kurze Beschreibung des Unternehmens

epubli eröffnet einen neuen Weg für Autoren: Wir verknüpfen qualitativ hochwertigen Digitaldruck mit höchster Online-Expertise. Auf unserer Self-Publishing- und Print-on-Demand-Plattform können Autoren, B2B-Kunden und Verlage ihre Bücher drucken, veröffentlichen und als eBook auf den Markt bringen.

Wir reagieren schnell und gezielt auf die tiefgreifenden Veränderungen im Buchmarkt und sind deshalb die erste Anlaufstelle für innovative Publishing-Konzepte. Als Tochter der Holtzbrinck Digital verfügen wir über ein ausgezeichnetes Netzwerk in der Online- und Offline-Welt.

Beschreibung der Social-Media-Marketing-Maßnahme

Das epubli-Team organisiert derneuebuchpreis.de, einen neuen Autorenwettbewerb, der 2011 ins Leben gerufen wurde. Self-Publishing-Autoren haben vom 4. Juli bis zum 5. September 2012 die Möglichkeit, ihre Werke für eine der fünf Kategorien Belletristik, Sachbuch, Wissenschaft, Kunst und Fotografie und Kinder- und Jugendbuch für den Buchpreis zu nominieren. Vom 18. Juli bis zum 5. September stimmen die Leser für ihre Top 5 je Kategorie. Daraus wählt eine Experten-Jury den Gewinner in jeder Kategorie aus. Die Gewinner werden am 4. Oktober 2012 auf www.epubli.de bekanntgegeben. Die feierliche Preisverleihung findet am 10. Oktober auf der Frankfurter Buchmesse statt.

Die öffentliche Abstimmung erfolgt dieses Jahr über die Facebook-Anwendung derneuebuchpreis.de:

Facebook-Nutzer können auf www.epubli.de Leseproben der nominierten Bücher ansehen und anschließend für das Buch/eBook abstimmen. Jeder Nutzer kann für so viele Titel abstimmen, wie er möchte. Sobald abgestimmt wurde, erscheint eine Mitteilung darüber auf dem Facebook-Nutzerprofil im Aktivitätenprotokoll.

Die Stimmenanzahl für die jeweiligen Werke wird dabei dynamisch angepasst. Sobald ein neuer Nutzer für ein Buch abstimmt, wird die Anzeige auf jedem Profil angepasst. Auf diese Art und Weise ist die verbreitete Information immer auf dem aktuellen Stand. Unter derneuebuchpreis.de können die Autoren und die Abstimmenden außerdem die Top-50-Platzierungen jeder Kategorie ansehen.

Durch die Veröffentlichung der Abstimmung auf den Profilen der Facebook-Nutzer werden auch deren Freunde und Bekannte auf den dnbp aufmerksam gemacht. Bei dem generierten Facebook-Post besteht sofort die Möglichkeit, ebenfalls für das Buch abzustimmen, zu kommentieren oder die Aktivität zu „liken“. So verbreiten sich die Abstimmung, damit der Buchpreis und alle nominierten Bücher viral auf Facebook.

In den Wochen vor dem Beginn des Wettbewerbs hat epubli außerdem eine Beitragsreihe auf epublizisten.de gestartet, bei denen die Autoren alles Wichtige rund um die Gestaltung und Vermarktung ihres Buches lernen können. Die (Gast-)Beiträge helfen den Schreibern bei ihrer Selbstorganisation, Korrektur und Lektorat sowie bei Typographie und Buchsatz. Das Thema Vermarktung behandelt nicht nur die Online-Vermarktung über zum Beispiel Social Media Kanäle, sondern auch Offline Marketing und Events, wie Lesungen. Die Beiträge wurden auch auf der epubli-Facebook-Seite verbreitet.

Zusätzlich zu den Beiträgen gab es jede Woche ein Gewinnspiel passend zum Thema der Woche. Besonders erfolgreich war dabei eine Aktion, bei der die Facebook-Nutzer von epubli veröffentlichte Bilder mit Sätzen, die Fehler enthielten, auf ihrer eigenen Seite teilen und korrigieren sollten. So haben wir auch die Freunde unserer Facebook-Fans erreicht. Auch eine Aktion, bei der die Nutzer Titelbilder bekannter Werke erraten mussten, verbreitete sich viral auf Facebook. Mit diesen Aktionen haben wir auf epublizisten.de und auf Facebook noch einmal besonders auf den bevorstehenden dnbp aufmerksam gemacht.

Bis zum Start des Online-Votings am 18. Juli werden nun noch Beiträge zum Offline- und Online-Marketing bei epublizisten.de veröffentlicht, damit die Autoren ihre nominierten Werke in Szene setzen können, bevor die Internetnutzer für sie abstimmen können. Auch hier wird es wieder Gewinnspiele für die Nutzer geben, damit sie auch weiterhin an unsere Facebook-Seite gebunden werden und den Beginn der Abstimmung nicht verpassen.

Inwiefern war die Social-Media-Marketing-Maßnahme erfolgreich? Können Sie Zahlen als Beleg für den Erfolg nennen?

Das Konzept für den Wettbewerb wurde im letzten Jahr innerhalb weniger Wochen ausgearbeitet. Statt eine kostenschwere externe Agentur mit der Marketing-Maßnahme zu beauftragen, haben sich die epubli-Mitarbeiter voll engagiert und derneuebuchpreis.de selbst ins Leben gerufen. Schon 2011 war die Resonanz der Autoren und der Facebook-Nutzer überwältigend: Knapp 1.000 Teilnehmer verbreiteten ihre Werke und über 20.000 Stimmen wurden dafür abgegeben. Während des Wettbewerbs wurde auf der epubli-Homepage das 2,5-fache des normalen Traffics verzeichnet. Dieser Anstieg hatte auch nach Abschluss des dnbp einen bleibenden Effekt: Es wurde das 1,5-fache des vor dem Wettbewerb üblichen Traffics erreicht.

Die Presse (u.a. Das Blaue Sofa, ARD, Deutschlandradio Kultur) berichtete über den Erfolg von derneuebuchpreis.de und unsere Top-Medienpartner unterstützten den Wettbewerb mit Print- und Online-Anzeigen, Presseberichten und Berichterstattung über ihre Social-Media-Kanäle. Die Jury, zusammengesetzt aus Experten der Bereiche Medien, Literatur und Wissenschaft, und die Partner Der Tagesspiegel, Stiftung Lesen und ZEIT ONLINE bürgen für Qualität und erhöhen zusätzlich die Reichweite des Wettbewerbs. Self-Publishing als Konzept ist dank derneuebuchpreis.de nicht nur den Autoren bekannt, die diesen innovativen Weg der Veröffentlichung schon gehen, sondern erhält zunehmend die Aufmerksamkeit der breiten Öffentlichkeit. Neue Autoren können so diese Variante der Veröffentlichung nutzen, um sich selbst zu verwirklichen.

Da die Abstimmung direkt auf der epubli-Homepage bei den einzelnen Detailseiten der Bücher erfolgt, setzen sich die Internetnutzer direkt mit den Autoren und den nominierten Titeln sowie epubli auseinander. Das Co-Branding fördert die Bekanntheit unserer Self-Publishing- und Print-on-Demand-Dienstleistungen und ist zum Vorteil unserer Autoren und unserer Partner. Das innovative Konzept von epubli und die einzelnen Autoren stehen im Vordergrund der Marketing-Maßnahme. Die Teilnehmer am Wettbewerb erhalten eine neue Plattform, ihre Bücher zu vermarkten und eine hohe Reichweite zu generieren.

Die Aktionen, die im Vorlauf auf epublizisten.de und Facebook verbreitet wurden, waren ebenfalls sehr erfolgreich. Mit einer Reichweite von bis zu 30.000 Nutzern und einer Viralität von bis zu 9,3% haben wir auch viele neue Nutzer auf den kommenden Wettbewerb aufmerksam gemacht. Die regelmäßigen Veröffentlichungen in den Wochen vor Beginn des dnbp haben unsere Autoren auf den Wettbewerb vorbereitet.

Ausblick: Wie ging/geht es ggf. weiter?

Der Wettbewerb derneuebuchpreis.de wird jedes Jahr in Zusammenarbeit mit unseren Partnern fortgesetzt. So motivieren wir unsere Autoren, ihre neuesten Werke zu nominieren, und kreieren eine feste Fan-Basis, die an dem Wettbewerb teilnimmt. Zusätzlich wird eine immer größer werdende Zahl von Facebook-Nutzern auf den Wettbewerb und somit auf die vielfältigen Möglichkeiten von Self-Publishing und Print-on-Demand aufmerksam.

Wer reicht den Vorschlag ein?

Belinda Grasnick, Marketing
epubli GmbH