Thalia: Facebook-Spiel „Tatort Thalia – Unter Verdacht“ zum Krimisommer 2012

Kurze Beschreibung des Akteurs

Mit knapp 300 Buchhandlungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz sind wir, die Thalia Holding GmbH, ein in Nordrhein-Westfalen ansässiges Multichannel-Unternehmen, das derzeit Marktführer im Sortimentsbuchhandel des deutschsprachigen Raumes ist. Als Multichannel-Anbieter vereinen wir buchhändlerische Tradition mit einem vielfältigen Digital- und Online-Angebot im E-Commerce. Zukunftsorientierung ist uns ein wichtiger Punkt, deshalb stehen wir dahinter, intensives Community- und Content Management zu betreiben und unsere Mitarbeiter ausreichend zu schulen, um ein einheitliches, professionelles Erscheinungsbild im Social Media Bereich zu gewährleisten. Wir setzen auf volle Interaktion mit unseren Kunden in den sozialen Medien – so machen wir unsere Bücher- und Markenwelt auch online erlebbar.

Die Wiener Online Agentur vi knallgrau, Tochter der Virtual Identity AG, entwickelte für uns die Gaming Application und unterstützt uns bei unserem gesamten Social Media Auftritt.

Beschreibung der Marketing-Maßnahme

Ausgangssituation

Thalia beschloss im Jahr 2010, die Social-Media-Plattformen als Kommunikationskanal stärker zu nutzen. Die Marketingstrategie wurde auf Facebook, Twitter und Co. umgesetzt und die Zielgruppe besser erreicht.

Problem

In den Sommermonaten ist jährlich ein Verkaufsrückgang sowohl online als auch offline zu beobachten. Anfragen der Buchinteressierten konzentrieren sich hauptsächlich auf Krimis und leichte Urlaubsliteratur.

Ziele

Die marketingstrategischen Ziele für das Unternehmen sind auf den Punkt gebracht:

  • Neukunden gewinnen
  • Bestehende Kunden binden
  • Image stärken

Maßnahme

Nach dem großen Erfolg 2011 entwickeln wir im Sommer 2012 wieder eine unterhaltsame Facebook-App rund um das Thema Krimi.

Um die Spannung diesmal schon im Vorfeld ein wenig zu steigern, posten wir eine Woche vor dem Launch des Social Games Meilensteine der Krimigeschichte. Wir ändern damit die Thalia Chronik in eine Krimi Chronik um und bereiten die Spieler auf die kommenden Wochen vor.

Der Krimisommer

Es ist Sommer und Krimizeit!

Für das Konzept des Games haben wir uns mit Punktesammeln und Preiseabsahnen nicht zufriedengegeben. Wir wollten mehr! Daher wurde Nächte lang an einer passenden Krimistory gebastelt und tadaaa: „Tatort Thalia – Unter Verdacht“ wurde geboren.

Die Story: Wir wachen umgeben von Blut in einer Thalia Filiale auf. Was ist passiert? Plötzlich ist die Polizei hinter uns her. Um unsere Unschuld zu beweisen, müssen wir uns nun durch die sechs Kapitel schlagen. Die Reise führt uns unter anderem in eine Wohnung, eine Luxusvilla und schlussendlich nach Paris. Wir können Hinweise sammeln und decken somit den Fall auf.

Das Spiel ist an das legendäre Pac-Man angelehnt und mit Cursor oder Maus bewegen wir uns im Spielfeld. Münzen sammeln wir, um den Highscore zu knacken und somit einen Wochenpreise abzustauben. Unter den Hinweisen befinden sich aber auch Sofortgewinne und unter allen tüchtigen Spielern verlosen wir nicht nur mehrere Preise, sondern auch eine Reise in die Stadt der Liebe.

Inwiefern war die Marketing-Maßnahme erfolgreich?

Tatort Thalia – Unter Verdacht konnte in diesem Jahr mit vielen Neuerungen glänzen. Letztes Jahr mussten die User Krimi-Fragen beantworten und sich so durch die Levels schlagen. 2012 haben wir ein Spiel entwickelt, bei dem der Spieler neben seiner Spürnase auch seine Geschicklichkeit beweisen musste: Lenken, sammeln und schnell sein war angesagt.

Um die Summe der Konkurrenten und somit den Ehrgeiz aller Spieler zu steigern, konnten die Spieler aus Österreich, Deutschland und der Schweiz gemeinsam um die Wette spielen. Falls einer der eigenen Freunde den User geschlagen haben sollte, konnte zudem eine kleine Nachricht auf dessen Pinnwand hinterlassen werden, um darüber zu informieren (Facebook Scores).

Ein gutes Channelmanagement war uns ebenfalls wichtig. Zum Start des Spieles hatten wir auf den drei Länderseiten 185.000 Fans. Es war uns ein Anliegen, mit dieser Anzahl von Spielern in Kontakt treten zu können und ihnen, falls sie Fragen oder Anmerkungen haben, diese so schnell und klar wir möglich zu beantworten. Mit der Kommentar-Funktion innerhalb unserer App hatten wir die Möglichkeit dazu.

In allen drei Ländern konnte so ein enormer Fanzuwachs von 43.113 neuen Fans verzeichnet werden, der die ursprünglichen Erwartungen bei weitem übertraf.

Um auch die Buch-affinen Blogger und die Presse über unser Social Game aufmerksam zu machen, wurden Presseaussendungen ausgeschickt. Die passenden Blogposts und Presse-Clippings wurden in den ersten Wochen des Krimisommers veröffentlicht.

Feedback zu „Tatort Thalia“ via Mail von Wochen- und Hauptgewinnern

„Wuhu ^^ Ich hab einen Wochenpreis ergattert :D Hoffe ich bekomme meinen Preis schon bald zu geschickt *_* Thalia ist einfach Klasse !!“

„Das Spiel macht spaß! :)“

„Fall gelöst! Danke liebes Thalia Team, dass ihr mir wieder den Sommer so spannend gestaltet habt! Das Spiel war- wie voriges Jahr- total mitreißend ;)“

„Das Spiel hat ja Suchtfaktor *-* Total tolle Idee von euch, großes Lob :) Mir macht es super viel Spaß. Ich wurde von einer Freundin eingeladen und spiele es nun jeden Tag :)“

Können Sie Zahlen als Beleg für den Erfolg nennen?

Wer reicht den Vorschlag ein?

Projektleitung Social Media der Thalia Gruppe (DACH): Gudrun Schweighofer
Online Marketing Manager / Social Media Thalia Schweiz: Daniel List
Category Manager Buch / Social Media Thalia Deutschland: Julia Gerd-Holling, Tina Grams
Umsetzung: vi knallgrau

  • Stefanie Körner

    vorbildliches Social Media Konzept.