Thalia: Facebook-Spiel „Tatort Thalia“ zum Krimisommer 2011

Kurze Beschreibung des Akteurs

Mit knapp 300 Buchhandlungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz sind wir, die Thalia Holding GmbH, ein in Nordrhein-Westfalen ansässiges Multichannel-Unternehmen, das derzeit Marktführer im Sortimentsbuchhandel des deutschsprachigen Raumes ist. Als Multichannel-Anbieter vereinen wir buchhändlerische Tradition mit einem vielfältigen Digital- und Online-Angebot im E-Commerce. Zukunftsorientierung ist uns ein wichtiger Punkt, deshalb stehen wir dahinter, intensives Community- und Content Management zu betreiben und unsere Mitarbeiter ausreichend zu schulen, um ein einheitliches, professionelles Erscheinungsbild im Social Media Bereich zu gewährleisten. Wir setzen auf volle Interaktion mit unseren Kunden in den sozialen Medien – so machen wir unsere Bücher- und Markenwelt auch online erlebbar.

Die Wiener Online Agentur vi knallgrau, Tochter der Virtual Identity AG, entwickelte für uns die Gaming Application und unterstützt uns bei unserem gesamten Social Media Auftritt.

Beschreibung der Marketing-Maßnahme

Ausgangssituation

Thalia beschloss im Jahr 2010, die Social-Media-Plattformen als Kommunikationskanal stärker zu nutzen. Die Marketingstrategie wurde auf Facebook, Twitter und Co. umgesetzt und die Zielgruppe besser erreicht.

Problem

In den Sommermonaten ist jährlich ein Verkaufsrückgang sowohl online als auch offline zu beobachten. Anfragen der Buchinteressierten konzentrieren sich hauptsächlich auf Krimis und leichte Urlaubsliteratur.

Ziele

Die marketingstrategischen Ziele für das Unternehmen sind auf den Punkt gebracht:

  • Neukunden gewinnen
  • Bestehende Kunden binden
  • Image stärken

Maßnahme

Wir entwickeln eine unterhaltsame Facebook-App rund um das Thema Krimi. Die App macht die Community und das World Wide Web auf das Thema Krimi aufmerksam und stärkt die Bekanntheit der Thalia Buchhandlungen. Thalia „menschelt“ und sorgt für viralen Spielspaß.

Der Krimisommer

Der Sommer 2011 ist mörderisch heiß! Mit „Tatort Thalia“ geht eines der bislang größten Online-Games im deutschen Sprachraum an den Start. Sechs Wochen lang können die Thalia Facebook-Fans in Österreich, Deutschland und der Schweiz ihr detektivisches Gespür unter Beweis stellen.

Die Story: Nach einem Einbruch bei Thalia werden die User zu Detektiven, um dem Verbrecher auf die Spur zu kommen. Hinweise konfrontieren die Mitspieler mit Wissensfragen aus dem Gebiet der Kriminalliteratur. Durch eine korrekte Beantwortung sowie das Verwenden von Jokern (Einladen von Freunden) sammeln die User Punkte und schreiten in ihren Ermittlungen fort.

Das Besondere: Die App eröffnet den Spielern viele Entscheidungsmöglichkeiten, um einen möglichst abwechslungsreichen Spielablauf zu garantieren. Jede Woche ist ein neues, kniffliges Rätsel zu lösen, um nach sechs Leveln den Fall zu lösen.

Die Gewinner: Los ging es am 15. Juli 2011. Wer sich behauptete und viele Punkte sammelte, hatte die Chance auf den Wochensieg und eine kleine Überraschung. Am Ende der sechswöchigen Rätselrallye wurde zusammengezählt: Wer während des gesamten Krimisommers die meisten Fragen richtig beantwortete und heraus fand, wer den E-Reader von Thalia gestohlen hatte, konnte eine Reise in die Krimihauptstadt London gewinnen.

Inwiefern war die Marketing-Maßnahme erfolgreich?

Hauptziel war es, durch die Facebook App neue Fans zu generieren. Tatsächlich konnte in allen drei Ländern ein deutlicher Fanzuwachs verzeichnet werden, der die ursprünglichen Erwartungen bei weitem übertraf.

In über 120.000 gespielten Runden haben unsere Facebook Fans Ermittler-Qualitäten bewiesen. Zahlreiche Blogger berichteten über „ihre“ Krimisommer-Erfahrung. Viele Nutzer spielten mehrfach das gleiche Level, um einen besseren Highscore zu erzielen. Besonders erfreulich ist die Tatsache, dass das Interesse an dem Spiel im Verlauf der sechs Wochen nicht abbrach, sondern die Spielzahlen sich weiterhin positiv entwickelten. Die Herausforderung, die Spannung in der schnelllebigen Online-Welt über einen längeren Zeitraum hinweg aufrecht zu erhalten, wurde damit sehr zufriedenstellend erfüllt.

Feedback zu „Tatort Thalia“ via Mail von Wochen- und Hauptgewinnern

„Hallo, hab ich schon gesagt, dass ich dieses Spiel klasse find??? ;))))))))) Die Runde war aber echt gefinkelt- ohne Hinweis eurerseits wäre mir der Sieg nicht gelungen! Danke!“

„Hallo liebes Thalia-Team, ich finde dieses Spiel sowas von genial, das kann man gar nicht in Worte fassen :)))“

„Juhuuu, freu mich riesig! Herzlichen Dank, super Sache, dieses Spiel!“

Können Sie Zahlen als Beleg für den Erfolg nennen?

  • 25.500 neue Fans (+ 55% – Vergleich vor und nach der App)
  • 144.000 Spiele
  • 378.451 Page Views
  • 11.000 Teilnehmer
  • 4 Minuten durchschnittliche Besuchszeit

 Am Ende des Spiels konnten viele Sympathien für das Unternehmen gewonnen und der Umsatz im Vergleichszeitraum zum Vorjahr um 23,2% gesteigert werden!

Ausblick: Wie geht es weiter?

Nach einem spannenden Krimisommer 2011 durfte auch dieses Jahr wieder ein schweißtreibendes Rätsel gelöst werden. In „Tatort Thalia – Unter Verdacht“ wurde man nun selbst des Verbrechens beschuldigt und konnte sich am neuen Spielmechanismus und neuer Krimi-Geschichte erfreuen.

Wer reicht den Vorschlag ein?

Projektleitung Social Media der Thalia Gruppe (DACH): Gudrun Schweighofer
Online Marketing Manager / Social Media Thalia Schweiz: Daniel List
Category Manager Buch / Social Media Thalia Deutschland: Julia Gerd-Holling
Umsetzung: vi knallgrau