Verlagsgruppe Oetinger: Zusammenstellung eines Adventskalenders aus den Lieblingstiteln der User

Kurze Beschreibung des Akteurs

Diese Facebook-Seite repräsentiert die Verlagsgruppe Oetinger. Zur Verlagsgruppe Oetinger gehören der Verlag Friedrich Oetinger, der Dressler Verlag sowie Oetinger Media und Oetinger Taschenbuch. Die Verlagsgruppe wird in dritter Generation als Familienunternehmen geführt.

In der Verlagsgruppe Oetinger erscheinen Bilderbücher, Kinder- und Jugendbücher sowie Sachbücher, Hörbücher, DVDs, Apps und E-Books. Namen wie Astrid Lindgren, Cornelia Funke, James Krüss, Paul Maar, Kirsten Boie und Christine Nöstlinger stehen für den hochwertigen literarischen und künstlerischen Anspruch an Kinder- und Jugendliteratur, dem sich der Verlag seit seiner Gründung verschrieben hat.

Beschreibung der Marketing-Maßnahme

Der Adventskalender auf der Facebook-Seite hatte mehrere Ziele: Zum einen wollten wir die Reichweite des Facebook-Profils erhöhen, zum anderen wollten wir in einen Dialog mit den Usern treten und erfahren, welche Titel aus der Verlagsgruppe ihre Favoriten sind. Nicht zuletzt war es uns auch ein Anliegen, unseren Fans für ihre Treue zu danken und ihnen etwas Besonderes zur Weihnachtszeit bieten!

Daher haben wir den Adventskalender in zwei Phasen umgesetzt:

In der ersten Phase konnten die User ein Produkt ihrer Wahl für den Adventskalender einreichen. Wir haben dafür eine Facebook-App entwickelt, mit der die User ein Produkt aus unserem gesamten Portfolio auswählen konnten und für den Adventskalender vorstellen konnten. Die User mussten ihren Favoriten dabei nur mittels Klicken auswählen. Die Titel wurden in einer Galerie präsentiert und zum Voten frei gegeben. Die Titel mit den meisten Votes kamen in den Adventskalender. Ein User, der einen Titel vorgeschlagen hatte, der dann erfolgreich in den Adventskalender übernommen wurde, hat diesen automatisch gewonnen.

In der zweiten Phase fand ein ganz normales Adventskalender-Gewinnspiel statt. Jeden Tag öffnete sich ein neues Türchen und der dahinter liegende Titel wurde unter allen Gewinnspiel-Teilnehmern verlost.

Das Charmante an diesem Adventskalender war, dass der Inhalt aus den Lieblingstiteln der User bestand und dass die User selbst aktiv werden konnten, um den Inhalt des Adventskalenders zu bestimmen.

Inwiefern war die Marketing-Maßnahme erfolgreich? Können Sie Zahlen als Beleg für den Erfolg nennen?

Der Adventskalender war überaus erfolgereich. In der ersten Phase ist die Fananzahl bei Facebook um das Fünffache gestiegen, der Traffic auf der Website der Verlagsgruppe, auf der die User ihren Favoriten ausgewählt haben, hat sich deutlich erhöht. Wir hatten 400-750 aktive Teilnehmer täglich über Facebook und Website. Insgesamt konnten wir 4.350 Fans mit der Aktion hinzugewinnen. Besonders gefreut hat uns, dass andere Unternehmen sich positiv über die Aktion geäußert haben.

Wer reicht den Vorschlag ein?

Claudia Hollingshausen
Online Marketing Managerin
Verlagsgruppe Oetinger