Thienemann Verlag: Etablierung des Räuber Hotzenplotz auf Facebook

Kurze Beschreibung des Akteurs

Der Thienemann Verlag gehört zur Thienemann Verlag GmbH mit ihren weiteren Imprints Gabriel und Planet Girl. Seit Gründung des Unternehmens 1849 werden Kinder- und Jugendbücher vornehmlich deutschsprachiger Autoren und Illustratoren verlegt. Bei Thienemann sind zahlreiche Klassiker der Kinder- und Jugendliteratur erschienen, so z.B. die Bücher von Otfried Preußler, Michael Ende, Ursula Wölfel und Max Kruse.

Zum 50. Geburtstag des „Räuber Hotzenplotz“ richtete der Verlag als Social-Media-Maßnahme für den Kinderbuchklassiker von Otfried Preußler eine facebook-Fanpage ein.

Beschreibung der Marketing-Maßnahme

Die facebook-Seite sollte dem Buch „Der Räuber Hotzenplotz“ anlässlich seines 50jährigen Jubiläums (01.08.2012) einen modernen Auftritt abseits der Verkaufsflächen bieten. Die Sonderausgabe, die der Verlag zum Geburtstag herausgebracht hat – mit erstmals farbigen Illustrationen –, stand dabei im Mittelpunkt der Konzeption.

Darüber hinaus war es das Ziel, einen direkten  Kommunikationskanal zwischen dem Verlag und den Lesern zu schaffen sowie die Zahl der Fans zu steigern und eine größere Interaktion mit den Fans zur nachhaltigen Kundenbindung zu erreichen.

Als langfristiges Ziel soll die Hotzenplotz-facebook-Seite als Fanseite zu Otfried Preußler und seinem Gesamtwerk erweitert und etabliert werden.

Ziele

  • Nachhaltige Aufmerksamkeit für den Räuber Hotzenplotz und Otfried Preußler auf facebook.
  • Direkter Kommunikationskanal zwischen dem Verlag und den Lesern und Fans auf facebook.
  • Bindung der Fans durch Information, Entertainment und Kommunikation.

Konzeption und Umsetzung der Seite erarbeiteten wir gemeinsam mit der Buchmarketing-Agentur bilandia.

Die Seite umfasst umfangreiche, informative Content-Elemente zu Otfried Preußler, seinen bekanntesten Kinderbüchern und Illustrator Mathias Weber, die gestalterisch angelehnt an die Optik der Jubiläumsbände vermittelt werden. Dafür wurde eine facebook-Fanseite rund um den Räuber Hotzenplotz konzipiert und umgesetzt. Da facebook erst ab 13 Jahren zugänglich ist, wurden die Inhalte so aufbereitet, dass spielerische und informative Elemente für Erwachsene interessant sind, aber auch zusammen mit Kindern entdeckt werden können.

Auf vier Seiten verteilt  findet der Nutzer die Biografie für kleine und große Leser, Informationen zur Neuauflage mit Slideshow zum Entstehungsprozess der farbigen Illustrationen, Vorstellung der Hotzenplotz-Charaktere in einem Suchspiel sowie der Präsentation weiterer Preußler-Werke. Auf einer weiteren Seite kann der Nutzer in Zwackelmanns-Zauber-Klickspiel seine Merkfähigkeit unter Beweis stellen.

Kommunikation auf der Seite: Austausch mit den Fans

Neben der Bereitstellung exklusiver Inhalte wurden auf redaktioneller Ebene die Fans durch Spiele auf der Chronik wie bspw. einem Wortschlangenspiel, Fragen nach den Lieblingsfiguren usw. zum Austausch angeregt. Daneben wurde auf aktuelle Veranstaltungen (Hotzenplotz-Kinderfest) und Aktionen (z.B. Gewinnspiel) aufmerksam gemacht. Zudem kann  auf neue Produkte (z.B. App) hingewiesen werden.  Im Vordergrund steht jedoch die Verbreitung redaktioneller Inhalte, um einen werblichen Auftritt zu vermeiden.

Post vom 19. Juli 2012
154 Gefällt-mir-Angaben, 10 Kommentaren und 2 mal geteil, 4.165 Nutzer sahen diesen Beitrag

Post vom 1. August 2012
1.070 Gefällt-mir-Angaben, 108 Kommentaren und 105 mal geteilt, 15.694 Nutzer sahen diesen Beitrag

Post vom 16. August 2012
34 Gefällt-mir-Angaben, 208 Kommentaren und 1 mal geteilt, 5.590 Nutzer sahen diesen Beitrag

Ad-Kampagne

Um die Seite bekannt zu machen, betreute bilandia eine Ad-Kampagne. Dazu wurden im Zeitraum vom  23.07. bis zum 08.08.2012 vier Anzeigen geschaltet. Eine Sponsored Story zur Fanakquise. Drei Werbeanzeigen auf die Chronik, zur Fangewinnung und Präsentation des Gewinnspiels.

Inwiefern war die Marketing-Maßnahme erfolgreich? Können Sie Zahlen als Beleg für den Erfolg nennen?

Der Verlag bewertet die facebook-Seite als sehr erfolgreich. Dafür sprechen die hohe Fanzahl von  4.742 Fans (Stand 27. September 2012) und die hohe Interaktion der Fans. Im Einzelnen lassen sich die Zahlen wie folgt aufschlüsseln:

Reichweite

Insgesamt können durchschnittlich täglich 1.100.914 Freunde von Fans mit der Seite erreicht werden. Die Reichweite steigt kontinuierlich mit der Fanzahl. Durchschnittlich sprechen rund 858 Personen pro Woche über die Seite. Außerdem erzielte die Seite eine wöchentliche durchschnittliche virale Reichweite von 34.821 Nutzern.

Kommunikation

Mit einer durchschnittlichen Viralität von 3,64% weist die Seite überdurchschnittlich gute Werte auf. In der Regel kommen 61% der redaktionell geführten Seiten auf Werte von ca. 0% – 2,5% Viralität.  (vgl. edgerankchecker.com) Durchschnittlich sprechen im Zeitraum vom 15. Juli bis 15. August 2012 täglich 124 Personen über die Seite.

Fazit

Es ist gelungen, eine zeitgemäße und moderne Plattform für das 50 Jahre alte Buch zu schaffen, über die sich die Fans des Buchs austauschen können. Für seine Leser wird der Verlag über die Hotzenplotz-facebook-Seite „sichtbarer“, ein direkter Kontakt wird ermöglicht. Wir haben eine hohe Sichtbarkeit und Aufmerksamkeit erreicht, die wir nachhaltig weiter nutzen können. Wir freuen uns, dass unser  Räuber jetzt auch eine Hütte auf facebook hat!

Wer reicht den Vorschlag ein?

Svea Unbehaun
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Thienemann Verlag