WEKA MEDIA: 60 Jahre BetrVG – Eine Social Media Kampagne zur Betriebsratsarbeit gestern, heute und morgen

Kurze Beschreibung des Unternehmens/Akteurs

Treffpunkt Betriebsrat ist eine Marke des WEKA Verlages in Kissing. Die WEKA MEDIA GmbH & Co. KG ist einer der führenden Anbieter von multimedialen Fachinformationslösungen im B2B-Bereich. Unser Spektrum reicht von Software-, Online- und Printprodukten über E-Learning-Angebote und eine modular aufgebaute, internetbasierte Großkundenlösung bis hin zu Seminaren und Fachtagungen. Das Produktportfolio des Verlages wendet sich unter anderem an Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Produktion, Management und Finanzen, Qualitätsmanagement, Kommunalverwaltung, Informationstechnologie sowie der betrieblichen Mitbestimmung. Die Akteure der hier vorgestellten Maßnahme sind die Mitarbeiter des Profitcenters Mitbestimmung.

Beschreibung der Marketing-Maßnahme/-Strategie

2012 ist das Betriebsverfassungsgesetz – die Basis aller Betriebsratsarbeit – 60 Jahre alt geworden. Wir haben das Jubiläum zum Anlass genommen, um mit einer groß angelegten Social Media-Kampagne die Marke „Treffpunkt Betriebsrat“ zu stärken und den WEKA-Verlag als einen der führenden Anbieter von Fachinformationen und Arbeitshilfen für Betriebsräte zu positionieren.

Unsere Ziele:

  • Etablierung einer großen unabhängigen Austauschplattform für Betriebs- und Personalräte
  • Kommunikation und Interaktion mit Betriebs- und Personalräten, um die Bedürfnisse, Themen und Anforderungen unserer Zielgruppe bestmöglich zu ermitteln
  • Akquise und Bindung von Experten und Sachverständigen aus dem Betriebsräteumfeld
  • Transparenz: Mit einem Blick hinter die Kulissen der Redaktion Vertrauen beim Kunden schaffen

Anfang August 2012 haben wir daher in Vorbereitung des Jubiläums „60 Jahre BetrVG“ die bereits bestehende Plattform www.Treffpunkt-Betriebsrat.de (Forum, Downloadbereich, Shop) um einen Blog ergänzt und eine Facebook-Seite sowie einen Youtube-Kanal eingerichtet. Ein Twitter-Account kam später hinzu.


(http://www.facebook.com/Treffpunkt.Betriebsrat)


(http://www.youtube.com/user/TreffpunktBR)

Videointerviews: Erfahrene BR-Kollegen im Gespräch

Um unser Motto „Die Betriebsratsarbeit gestern, heute und morgen“ mit Leben zu füllen, haben wir unsere Fachredakteurin gemeinsam mit einem Kameramann quer durch die Republik geschickt, um Betriebsräte, Berater und Sachverständige zu interviewen. Entstanden sind zahlreiche spannende Videointerviews über die Arbeit von und mit Betriebsräten, die sowohl bei Youtube als auch im Blog und bei Facebook für Aufmerksamkeit gesorgt haben. Unterstützt wurden wir dabei auch von Verlagsgründer Werner Mützel sowie dem WEKA-Betriebsrat, die uns offen Rede und Antwort standen.

Video:

Video:

 

Rechtliche Informationen und aktuelles Zeitgeschehen

Das neueste Urteil des Bundesarbeitsgerichts oder das Leiharbeitnehmerdebakel bei Amazon & Co.  – wir greifen aktuelle Themen sofort in unserem Blog auf und steuern sie über Facebook und Twitter. Über die Kommentare der Nutzer erhalten wir Stimmungsbilder, erfahren aber vor allem auch, welche Themen die Zielgruppe beschäftigen und bewegen. Diese Themen greifen wir in unserer Produktentwicklung auf.

Persönlichkeit für mehr Transparenz

Persönlichkeit zu zeigen, war uns von Anfang an wichtig. Die Fans der Facebookseite sollen wissen, wer steht hinter dieser Seite, wie sehen die aus, was ist denen wichtig. Wir wollen dadurch Authentizität schaffen, Transparenz. Wir sind selbst Teil der Community. Unsere Flurfunkgeschichten, auch die Erlebnisse aus dem Arbeitsalltag kommen gut an.

 

Inwiefern ist/war die Marketing-Maßnahme/-Strategie erfolgreich?

Aus unserer Sicht ist die Kampagne ein voller Erfolg. Unsere anfänglichen Bedenken, ob Facebook tatsächlich das richtige Medium für Betriebsräte ist, haben sich nicht bestätigt. Unsere Erwartungen wurden weit übertroffen – fast 15.000 Likes in 12 Monaten sprechen wohl für sich. Doch nicht nur die Anzahl der Likes stimmt uns froh, auch die Kommunikation und Interaktion mit der Zielgruppe und den Experten aus dem BR-Umfeld erweist sich als äußerst wertvoll für uns und unsere Produktentwicklung.

Ein direkter Draht zur Zielgruppe

Vor allem über die Facebook-Community ist es uns gelungen, einen direkten Draht zu unserer Zielgruppe aufzubauen, täglich gehen Fragen an den Betriebsrat bei uns ein.

Die Kunden unterstützen uns außerdem aktiv bei der Produktentwicklung – sie sagen uns, was sie wollen und brauchen.

Außerdem haben wir bereits viele spannende Interviewpartner und tolle neue Autoren über Facebook gefunden.

Lassen sich Zahlen als Beleg für den Erfolg nennen?

  • Facebook:  fast 15.000 Likes nach 12 Monaten (Start der Seite 01.08.2012)
  • 235.368 Personen durchschnittliche wöchentliche Reichweite
  • 155 Follower nach 3 Monaten bei Twitter (wurde nicht forciert)
  • 350 Fans besuchen im Durchschnitt pro Tag www.treffpunkt-betriebsrat.de
  • 500 neue Abonnenten für unseren Newsletter „Recht im Blick“

Reichweite

Die Reichweite der Facebookseite steigt kontinuierlich mit der Fanzahl. Durchschnittlich sprechen rund 723 Personen pro Woche über unsere Seite. Außerdem erzielt die „Treffpunkt Betriebsrat“-Seite eine wöchentliche durchschnittliche virale Reichweite von 7.613 Nutzern.

Kommunikation

Mit einer durchschnittlichen Viralität von 4,5% freuen wir uns über überdurchschnittlich gute Werte. Das zeigt, dass an unseren Beiträgen großes Interesse besteht und dass die Leser sie gerne weiterteilen.

Unser Fazit

Mit „Treffpunkt Betriebsrat“ haben wir eine zeitgemäße und spannende Plattform geschaffen, auf der sich Betriebsräteüber ihre Themen und Probleme austauschen können. Die Marke Treffpunkt Betriebsrat wird durch den Facebook-Auftritt gestärkt. Mit der erreichten Aufmerksamkeit können wir unsere Produktentwicklung nachhaltig verbessern und genauer auf die Bedürfnisse der Zielgruppe eingehen. Wir sind stolz über den großen Zuspruch und freuen uns über diese neue Möglichkeit, mit unseren Lesern in Kontakt zu treten.

Ausblick: Wie geht/ging es ggf. weiter?

Der nächste Schritt ist der Relaunch und Ausbau unseres Portals „Treffpunkt Betriebsrat“, das in Kürze zahlreiche optische und technische Erneuerungen erfahren wird. Unser Ziel ist es, unter anderem auch über unsere verschiedenen Social Media-Kanäle, für unsere Kunden einen Raum im Internet zu schaffen, der allen Bedürfnissen und Anforderungen der Zielgruppe gerecht wird. Egal, was der Betriebsrat von heute und morgen sucht, ob Inhalte, Services, Fortbildungsmöglichkeiten oder Austausch – auf Treffpunkt Betriebsrat wird er es finden.

Wer reicht den Vorschlag ein?

Claudia Kilian (Produktmanagerin) und Anne Reis (Online-Marketingmanagerin)