Edition Lichtland: Guerilla-Marketing mit Postkarten

Kurze Beschreibung des Unternehmens/Akteurs

Die edition Lichtland ist ein kleiner Zwei-Personen-Verlag in Freyung im Bayerischen Wald. Heinz Lang ist seit mehr als 20 Jahren Buchhändler in Freyung und hat die editon Lichtland im Jahr 2009 gegründet. Hannelore Hopfer arbeitet seit Jahrzehnten als Redakteurin beim ORF in Salzburg, wohnt auch in Freyung und hat gemeinsam mit Heinz Lang 2012 die eK in eine OHG verwandelt. Die Zahl der Bücher der edition Lichtland ist mittlerweile auf mehr als 30 Titel angewachsen.

Einer dieser Titel ist „TETAPHRATE“, das Erstlingswerk von Peter Biber.

Beschreibung der Marketing-Maßnahme/-Strategie

Als kleiner Verlag investieren wir verdientes Geld vor allem in neue Bücher. Unser Marketing-Budget ist verglichen mit großen Verlagen bescheiden. Teure Anzeigen können wir uns schlicht nicht leisten.

Als Buchhändler und als Redakteurin kennen wir sehr viele Menschen, haben viele Bekannte, Verwandte und Freunde in Deutschland und Österreich. Diesen Plus-Punkt versuchen wir nun für „Guerilla-Marketing“ mit Postkarten zu nützen. Wir bitten alle Menschen die wir kennen, unsere Postkarten zu verteilen: an ihren Arbeitsplätzen, Urlaubsorten, in Buchhandlungen, Freizeiteinrichtungen, Universitäten, Gastronomiebetrieben, bei Kulturveranstaltern …

Eine knallgelbe Postkarte mit der Frage „BIST DU TETAPHRATE?“ ist der erste Versuch. Die Frage soll neugierig machen, sich mit dem Namen TETAPHRATE zu beschäftigen und ihn bestenfalls zu googeln – mit einem Smartphone eine leichte Übung. Wenn sich dazu jemand entschließt, haben wir gewonnen: der Name TETAPHRATE wurde von Autor Peter Biber erfunden und die Ergebnisse sind zahlreiche schöne Rezensionen (u.a. 5-Sterne bei Lovelybooks) zu seinem fantastischen Krimi.

Inwiefern ist/war die Marketing-Maßnahme/-Strategie erfolgreich?

Die Idee für unser Guerilla-Marketing ist erst wenige Wochen alt. Aber mittlerweile haben wir unsere Postkarten bereits in Berlin, Regensburg, Augsburg, Bad Säckingen, Freiburg, Friedrichshafen, in mehreren Orten in der Schweiz, Heidelberg, Hamburg, München, Egling, Rohrbach, Nandlstadt, Freising, Eching, Simbach/Inn, Vilshofen, Waldkirchen, Wien, Salzburg und Braunau/Inn verteilt. Demnächst gehen sie mit auf Urlaubsreise nach Korsika. Die Kinder des Autors Peter Biber haben die Postkarten am Wochenende mit großer Freude an Besucher des Nationalparks Bayerischer Wald verteilt. Und eine Bekannte, deren Leidenschaft es ist Postkarten an Freundinnen und Freunde in der ganzen Welt zu schicken, hat versprochen auch unsere TETAPHRATE-Karte zu versenden.

Und jeden Tag gehen sie neu mit jemand auf die Reise.

boersenblatt.net war unser Guerilla-Marketing eine Sonntagsfrage wert.

Ausblick: Wie geht/ging es ggf. weiter?

Wenn der Verbreitungseffekt so weiter geht, können wir innerhalb weniger Wochen und Monate mit einer einfachen Frage auf einer einfachen gelben Postkarte ein sehr breites Publikum erreichen. Interessierte Leser werden in Buchhandlungen nach TETAPHRATE fragen und dadurch Nachfrage erzeugen, die größere Verlage durch Anzeigenkampagnen erreichen. Wir unterstützen die Aktion außerdem auf unserer Facebook-Seite.

Wer reicht den Vorschlag ein?

Hannelore Hopfer und Heinz Lang
edition Lichtland