Anne Heintze: Leidenschaftliche Liebesaktivistin und Initiatorin der Liebesakademie

Anne Heintze

Kurze Beschreibung der Persönlichkeit, die nominiert wird

Anne Heintze ist eine leidenschaftliche Liebesaktivistin. Seit 1988 begleitet sie Menschen auf dem Weg zu mehr Glück und Lebensfreude. Zunächst als Gesprächstherapeutin, Heilpraktikerin, Kommunikationstrainerin, dann als Coach und Lehrcoach für hochbegabte und hochsensible Menschen. Die Gründerin und Initiatorin der Liebesakademie ist ebenfalls Inhaberin der OpenMind Akademie und Buchautorin.

Ist ein Gedanke geboren, vertraut sie darauf, dass ihr Menschen begegnen und Situationen entstehen, die eine richtige Idee, deren Zeit gekommen ist, unterstützen. So war es auch vor vielen Jahren als sie spürte, dass das Wissen um die Hochbegabung und Hochsensibilität bei Erwachsenen einer breiteren Aufklärung bedarf. Schon damals nannte sie ihre Zielgruppe „außergewöhnliche Menschen“. Heute ist sie führende Expertin in Deutschland auf diesem Gebiet.

In welcher Hinsicht hat die Persönlichkeit im letzten Jahr einen Unterschied gemacht?

LiebesakademieAnne Heintze hatte vor einigen Jahren eine langfristige Lebensvision: Die Liebe mit all ihren vielen Facetten zu entdecken, sie erfahrbar zu machen und Liebesfähigkeit zu lehren. Damit wollte sie den vielen Liebesuchenden die Möglichkeit anbieten, die Liebe zu finden.

Jeder Mensch erfährt im Laufe seines Lebens schöne Seiten und weniger Gutes über die Liebe. Das, was eher weniger gut war, kann man durch neue Erfahrungen und im Austausch mit Gleichgesinnten neu erlernen. Und ganz nebenbei wachsen das Selbstbewusstsein, der Selbstwert und die Selbstliebe.

Während und nachdem die ersten Meilensteine gesetzt wurden, fand Anne Heintze Gleichgesinnte, die mit ihr gemeinsam die Liebesakademie zum Leben erweckten und zusammen die Vision zur Realität werden ließen.

Wie kann man Liebe erfahren und sie erlebbar und lernbar machen? Anne Heintze erkannte, dass Liebe am leichtesten über die 12 Sinne und deren Sinneswahrnehmungen erlebbar wird. Alle Elemente der Liebe von der erotisch-körperlichen Ebene bis zur umfassenden Schöpfungsliebe sind sinnlich erfahrbar.

Die Teilnehmer an den Seminaren der Liebesakademie können sich liebevoller, lebendiger wahrnehmen und nehmen lustvoller am Leben teil. Sie genießen den Spaß am Leben und Lieben, egal ob sie Singles oder in Beziehungen sind.

Was hat sie bewegt, was hat sie bewirkt?

Anne Heintze klärte im deutschsprachigen Raum über die Hochbegabung, Hochsensitivität und Hochsensibilität auf. Hochsensitivität und Hochsensibilität nennt Anne Heintze die „Hochbegabung der Sinne“. Sie versteht darunter die wesentlich feinere, subtilere Wahrnehmungsfähigkeit mit den bekannten fünf Sinnen (Hochsensibilität) oder gar über diese hinaus als sechster oder siebter Sinn (Hochsensitivität). Diese zeigt sich als Hellfühligkeit und Hellsichtigkeit bis hin zu einer medialen Wahrnehmung mit sehr hoher Empathie.

Diese Wahrnehmungsfähigkeit mit allen Sinnen kann geschult und veredelt werden, wie Anne Heintze in der Arbeit mit Klienten erkannt hat. Eine zarte Feinsinnigkeit wirkt sich unmittelbar auf die Liebesfähigkeit aus, wie sie dabei feststellte und so hat sie die Sinnesschulungen entwickelt, mit denen sie in der Liebesakademie die Selbstliebe, Nächstenliebe, Seelenliebe oder Seinsliebe lehrt.

Wie hat die Persönlichkeit es geschafft, andere anzustecken?

In ihrer Arbeit schenkt sie jedem Seminarbesucher einen eigenen Raum, sie nennt es gerne „Feld“. In diesem Feld kann sich der Mensch entfalten, neu entdecken und öffnen.

Was macht eine Türöffnerin? Mit einem klaren Blick auf Lebensumstände kann die bisherige Situation betrachtet werden und es zeigen sich klare andere Wege. Anne Heintze schenkt bildlich jedem Menschen einen Türgriff. Damit kann er nach seiner Wahl eine Tür öffnen für neue Wege. Das eröffnete schon vielen Menschen neue Möglichkeiten. Eine geöffnete Tür bleibt offen und bringt neue Lebensenergie und Schwung in den Alltag.

Diese Chance kann ein Seminarteilnehmer der Liebesakademie für sich nützen. Einen Raum für seine freie Entfaltung. Vielleicht entdeckt er ganz andere sinnliche Seiten an sich, die bisher im Verborgenen schlummerten.

Aktives Ansteckungs- und „Viren“potenzial in Sozialen Netzwerken

Die aktive Bloggerin, Online- und Offline-Vernetzerin ist in jedem größeren Sozialen Netzwerk aktiv. Sie erstellte schon vor vielen Jahren eigene Interessensgruppen, verschiedene Unternehmens-Fanseiten und Profile bei XING, Facebook & Co. Durch ihr Marketinggeschick erzielt sie regelmäßig Besucher, neue und treue Fans mit steigender Tendenz.

Im September erscheint ihr Buch „Außergewöhnlich NORMAL. Hochbegabt, hochsensibel, hochsensitiv. Wie Sie Ihr Potenzial entdecken und entfalten“ (Ariston Verlag – Erscheinungstermin 30. September 2013). Darin erfährt der Leser aktuelle Informationen und Wissen zu den Themen der Hochbegabung, Hochsensibilität und Hochsensitivität.

Wer reicht den Vorschlag ein?

K. Paar,
derzeit in Ausbildung zum psychosozialen Coach mit Spezialisierung Hochbegabung, Hochsensibilität und Hochsensitivität bei der OpenMind Akademie in Mörfelden-Walldorf