Managementbuch.de: Online-Kundenmagazin ‚Roter Reiter‘

Kurze Beschreibung des Unternehmens/Akteurs

Managementbuch.de

Einreicher ist die auf Business-Literatur spezialisierte Onlinebuchhandlung Managementbuch.de

Beschreibung der Marketing-Idee, inkl. der verfolgten Ziele

Roter-Reiter.deMit Roter-Reiter.de hat Managementbuch.de ein Online-Kundenmagazin gestartet, das sich speziell an junge Menschen richtet, die Leben und Arbeiten unter einen Hut kriegen wollen. Hier werden nicht nur Bücher vorgestellt, sondern Interessantes zum Thema „Berufliche und persönliche Entwicklung“. Alles mit vielen Bildern und interessanten Texten in Szene gesetzt. Im Mittelpunkt steht nicht das Verkaufen, sondern Edutainment rund um das Thema. Begleitet wird das Online-Magazin durch die Präsenz auf Facebook, Twitter und Pinterest. Das Ziel ist die Bindung bestehender und die Gewinnung neuer Kunden. Das Konzept kommt an, seit Mai 2013 verzeichnet der Rote Reiter 2.000 generisch gewonnene Facebookfans und steigende Zugriffszahlen (im Moment zwischen 5.000 und 10.000 Zugriffe monatlich).

Lena Alexandra RiedmannHauptverantwortliche und Ansprechpartnerin für ‚Roter Reiter‘ ist Lena Alexandra Riedmann.

Inwiefern ist/war die Marketing-Idee innovativ oder neuartig?

Neu ist es, die Form des Online-Kundenmagazins für eine Buchhandlung zu nutzen. Ähnlich wie es der stationäre Buchhandel mit integrierten Cafés vorgemacht hat, sollen hier Leser zwangslos in Kontakt mit guten Büchern kommen und auch Neukunden gewonnen werden.

Ausblick: Wie geht/ging es ggf. weiter?

Das Magazin schafft eine neue Möglichkeit, Bücher sichtbar zu machen. Das wird umso wichtiger, als Buchrezensionen in den etablierten Medien immer weniger vorkommen und gleichzeitig die Buchhandelsfläche schrumpft. Folge ist, dass die Bücher und hier insbesondere die Businessliteratur, immer mehr aus dem Blickfeld verschwinden. Online-Buchhandlungen kompensieren diesen Wandel nur unwesentlich, da sie in der Regel Kunden bedienen, die mehr oder minder genau wissen, was sie wollen. Was fehlt, sind Impulse. Diese Impulse setzt das Magazin Roter-Reiter erfolgreich. Deshalb arbeitet die Redaktion schon am nächsten Magazin, das den eher Life-Style orientierten Titel Roter Reiter um eine stärker fachbezogene Onlinepublikation ergänzen wird.

Wer reicht den Vorschlag ein?

Wolfgang Hanfstein,
Chefredakteur www.Managementbuch.de