Möller Horcher PR: Trendanalyse „Zukunftsthemen im E-Commerce“ von netz98

Kurze Beschreibung des Unternehmens/Akteurs

Möller Horcher PR ist eine Agentur, die sich von Anfang an auf die Business-to-Business-Kommunikation von Unternehmen spezialisiert hat. Heute beraten und unterstützen wir unsere Kunden vor allem bei Public Relations, Social Media Relations und Lead Relations. Unsere fokussierte Kommunikationsarbeit dient immer dazu, in den Zielgruppen unseres Kunden die maximale Wirkung zu erreichen.

Beschreibung der Marketing-Maßnahme/-Strategie

Unser Kunde netz98 new media GmbH (@netz98) ist eine E-Commerce-Agentur mit Hauptsitz in Mainz. Das Dienstleistungsspektrum reicht von der E-Commerce-Beratung über Shop-Umsetzung und Shop-Optimierung bis hin zum Shop-Betrieb und zur Vermarktung.

netz98 veröffentlicht einmal jährlich die Trendanalyse „Zukunftsthemen im E-Commerce“. Der mittlerweile 92-seitige Bericht, der Online und Print veröffentlicht wird, erfüllt alle Erwartungen, die man an guten Content stellen kann: professionelles Layout, übersichtliche Anordnung, wirklich interessante Beiträge – von Überblicksdarstellungen bis hin zu detaillierten und kenntnisreichen Hintergrundartikeln, dabei immer die Nutzerfragen fokussierend und kein bisschen werblich. Die Trendanalyse bietet netz98 zum Download an, um neue Leads zu gewinnen. Unser Ziel war es, durch Verknüpfung dieser Marketingmaßnahme mit klassischer PR valide Kennzahlen und messbaren Erfolge – vor allem in Form nachweisbarer Leads – zu erreichen.

Inwiefern ist/war die Marketing-Maßnahme/-Strategie erfolgreich?

Das Beispiel zeigt, wie wirksam entsprechende PR-Maßnahmen die Lead-Generierung unterstützen können, wenn sie Hand in Hand mit Content-Marketing gehen. Durch zahlreiche Beiträge in Fachmedien verbreiteten sich die Zukunftsthemen auch in den sozialen Medien. Das Ziel, messbare Erfolge zu erreichen, wurde erreicht.

Lassen sich Zahlen als Beleg für den Erfolg nennen?

Mit einer Pressemeldung unterstützten wir im März die Kommunikation über die Zukunftsthemen. Dieser „Content über Content“ war so gut, dass er bei vielen Redaktionen Berücksichtigung in News-Sites und Newslettern fand. Die Leser wurden neugierig und gingen auf die Webseite von netz98. Kurz nach der Veröffentlichung im IWB Newsletter wurde die Downloadseite der Zukunftsthemen 256 Mal besucht, gefolgt von 121 Downloads – eine Responserate von mehr als 45 Prozent. Im Anschluss an den ersten Freudentaumel folgte einige Zeit später die nächste Veröffentlichung auf iBusiness. Von dort aus nutzten 52 Leser den Link zur Download-Site, und 34 Besucher schickten ein Downloadformular ab. Response: knapp 63 Prozent. Klasse, aber genügte uns immer noch nicht! Im Umfeld weiterer Online-Veröffentlichungen auf t3n, marketingITetailment und dem Blog excitingcommerce gab es weitere 100 Downloads. Die Mehrzahl davon waren echte Interessenten und keine Mitbewerber oder Spam. Ende April nahm sich die IWB erneut den netz98-Zukunftshemen in Form einer ausführlichen Bildergalerie an. Ergebnis: Noch einmal über 60 Downloads.

Ausblick: Wie geht/ging es ggf. weiter?

netz98 und wir setzen auch in Zukunft auf eine Content-Strategie, die hochwertige, auch journalistischen Ansprüchen genügende Inhalte liefert. Guter Content ist ansteckend und wird gern weiterempfohlen. Klassische PR wird aber auch weiterhin unverzichtbarer Bestandteil eines erfolgreichen Lead-Managements bleiben. Das Beispiel hat verdeutlicht, welche große Rolle Fachmedien für eine erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit von Unternehmen spielen. Die unabhängige redaktionelle Arbeit und ihre wert- und werbefreie Informationsvermittlung sind – allen Unkenrufen zum Trotz – immer noch das Qualitätssiegel im Bewusstsein der Zielgruppen.

Wer reicht den Vorschlag ein?

Sandy Wilzek,
Möller Horcher PR GmbH