Herr Genusshasi: Social-Media-Hasistent beim Hädecke Verlag

Kurze Beschreibung der Persönlichkeit, die nominiert wird

Herr Genusshasi Mein Name ist Genusshasi, Herr Genusshasi. Martini trinke ich weder geschüttelt noch gerührt, sondern halte mich an die programmatischen Vorgaben meines Arbeitgebers (also Whisky oder Rum). Ich besitze zwei besonders schöne und falsch angenähte Löffel, mit denen ich alles um mich herum hören und gegebenenfalls auch probieren kann. Mein Fell ist braun und flauschig, meine Nase rosa und man sagt mir nach, seit ich bei Hädecke arbeite, hätte ich leicht zugenommen (was natürlich nur an den schlechten Fotos liegt, in Wahrheit wieg’ ich ich immer noch 9 Gramm, also völlig im Rahmen für ein Genusshasi).

Im August begann mein Auftritt im Netz als Praktikant beim Hädecke Verlag. Während dieser Zeit konnte ich in alle Abteilungen reinschnuppern und auch darüber berichten. Am Besten gefallen hat es mir bei Marketing & Presse – natürlich sind die anderen hier auch alle nett, aber in Sabines Handtasche war es einfach am gemütlichsten. Und ich habe schon so viel erlebt, durfte sogar mit auf eine Buchpräsentation nach Südtirol, zu einem Fotoshooting für das neue Brasilienbuch (ich war in einem Fisch gefangen!) oder Rezepte Probe kochen. Ich wurde direkt in die Verlagsfamilie integriert und seit kurzem bin ich vom Praktikant zum Social-Media-Hasistenten aufgestiegen!

In welcher Hinsicht hat die Persönlichkeit im letzten Jahr einen Unterschied gemacht?

In meiner Praktikantenzeit war ich bei Facebook direkt richtig aktiv. Das hat dazu geführt, dass es dort dann viel mehr Likes gab – vermutlich aufgrund meines flauschigen Charakters – und sich auch mehr Genussmenschen am Gespräch beteiligt haben. So konnten auch viele den Verlag mal aus Praktikantenhasensicht kennenlernen – es gibt hier eindeutig die beste Lagerrutsche! – und mitverfolgen, was wir hier eigentlich den ganzen Tag so machen. Außerdem find’ ich ja diese alkoholische App ganz toll, mit der man Videos – für alle, die gerne einen zwitschern – veröffentlichen kann. Das macht richtig viel Laune und außerdem gab es dafür schon ein paar Sternchen und Retweets.

Ich hoffe natürlich, dass ich mit meiner Anwesenheit auch den Unterhaltungswert ein wenig steigere, das finden die Fans ja zwischendurch auch mal ganz gut ;)

Wie hat die Persönlichkeit es geschafft, andere anzustecken?

Das ist zwar der Virenschleuderpreis, aber angesteckt mit irgendeiner Krankheit hab ich niemanden! Das möchte ich hier nochmal öffentlich klarstellen! Nicht, dass jemand hier im Verlag anruft und behauptet, er oder sie hätte den Hasenschnupfen von mir. Dagegen bin ich natürlich geimpft!

Aber wahrscheinlich wollt ihr wissen, wie ich die Welt da draußen von mir überzeugen konnte. Nun ja, ich kann mich im RL vor Flauschangeboten kaum retten, habe nun endlich sogar eine eigene FB-Seite und die Damenwelt liegt mir zu Füßen. Es muss wohl an meinem Charme, meinem Charisma und meinen schwarzen runden Augen liegen.

Ganz nebenbei hilft mir vielleicht meine unverkrampfte und unverbrauchte Art, humorvoll und mit Hasenleichtigkeit auf die schönen Bücher aufmerksam zu machen, einen Einblick in den Verlagsalltag zu geben und darauf, dass Genießen einfach Spaß macht.

Wer reicht den Vorschlag ein?

Ich trete selbst zur Wahl an, aber meine Kollegin steht natürlich für Informationen zur Verfügung. Jetzt vor meiner ersten Buchmesse bin ich ziemlich beschäftigt, wie ihr euch denken könnt.

Hädecke Verlag, Julia Graff