Buchneuheit: Anlaufstelle für Informationen über zukünftige Titel, Aktionen und Events von Verlagen

Kurze Beschreibung des Unternehmens/Akteurs

Die Buchneuheit bietet alles rund um das Thema „Bucherscheinungen“ und ist daher DIE Anlaufstelle im Netz für Leser, die sich über zukünftige Titel, Aktionen oder Veranstaltungen der Verlage informieren wollen.

Die Buchneuheit startete im Mai 2013 ihr Debüt und erfreute sich bereits nach kurzer Zeit positiver Resonanz. Die Idee hierzu stammt von Cao Hung Nguyen, der bereits mit eBookCards und Blogg dein Buch zwei weitere Ideen erfolgreich realisieren konnte. Cao Hung Nguyen hat auf der RWTH Aachen sein Betriebswirtschaftsstudium abgeschlossen und ist einer der Gründer vom Startup EPIDU.

Beschreibung der Marketing-Idee

Die Buchneuheit vereint alle interessanten Informationen unterschiedlicher Verlagsseiten auf einer Seite. Dabei bietet sie nicht nur Büchervorschauen, die in den Bücherkatalogen der Verlage nachgeschlagen werden können, sondern auch viele Aktionen. Das Konzept der Buchneuheit ist simpel: Sie liefert als Informationsquelle alle wissenswerten Neuerungen rund um den Lieblingsverlag, präsentiert die besten Aktionen, sammelt die heißesten Deals und Freebies und garantiert dem Nutzer eine einfache Handhabung. Die Aktionen laufen in Zusammenarbeit mit diversen Verlagen, die eine gewisse Anzahl an Rezensionsexemplaren zur Verfügung stellen. Besteht Interesse an einem Exemplar, kann das Gewinnspiel über die verschiedenen Social Media Kanäle geteilt werden. Jede Aktion ist beschränkt auf einen Zeitraum von zwei Wochen, was die Beteiligung noch einmal steigert, da in diesen Wochen die Aufmerksamkeit enorm ist. Nach Ende der Aktion werden unter allen „Shares“ die verfügbaren Titel verlost. Das Besondere an der Buchneuheit: Jeder kann mitmachen. Unabhängig von einer separaten Registrierung kann jeder mit einem Facebook- oder Twitter-Account die Gewinnspiele und Aktionen teilen oder die Deals in Anspruch nehmen. Auch der allseits beliebte eigene Blog ist bei Buchneuheit nicht erforderlich. Nur eines sollte man sein: Leser!

Die Rezensionsexemplare unterscheiden sich von anderen Exemplaren dadurch, dass sie schon weit vor dem offiziellen Erscheinungstermin gewonnen werden können. Buchneuheit garantiert also eine besondere Art des Vorab-Lesens. Die Teilnahme und somit die Chance, einen Titel zu erhalten, ist für Leser spielend einfach. Für die Verlage ist dies eine weitere Variante des Marketings: Buchtrailer schaffen Neugier für den Verlag und das Produkt, eine Aktion generiert Reichweite. Im Hinblick auf eBook-Marketing, liefert Buchneuheit einen Weg, neue Titel direkt an den Leser zu bringen und ihn mit Angeboten an den Anbieter heranzuführen.

Ziele der Buchneuheit auf einen Blick:

  • Reichweitengenerierung
  • Zielgruppenorientiertes Marketing
  • Viralität erzeugen

Inwiefern ist/war die Marketing-Idee innovativ oder neuartig?

Gerade in Amerika ist Marketing durch sogenanntes Social Payment nichts Neues mehr. Dieses Modell des Bezahlens mit einem Share hat sich die Buchneuheit jedoch zu Nutze gemacht. Verbunden mit dem Content-Marketing, einer Marketing-Technik mit informierendem, unterhaltendem und beratendem Charakter wurde so etwas geschaffen, das für alle Beteiligten positive Effekte mit sich bringt. Über Facebook oder Twitter geteilte Inhalte sorgen nicht nur seitens der Verlage für einen positiven Effekt. Jeder, der seinen Freunden über einen Post oder Tweet innerhalb eines Zeitraums von zwei Wochen von den Aktionen erzählt, hat die Chance zu gewinnen. Attraktiv sind auch die sogenannten „Deals“ oder „Freebies“ in Verbindung mit eBooks. Als Deals kann man eBook-Titel eines gleichen Genres anbieten, die alle für kurze Zeit zu einem vergünstigten Preis zu haben sind. Das macht die Produkte für Kunden besonders interessant. Aber nicht nur preisreduzierte Titel, sondern auch die Freebies, Produkte die für kurze Zeit umsonst angeboten werden, stehen im Interesse der Kunden. Derzeit sind solche „Bundles“ vor allem in den USA stark verbreitet. In Deutschland ist dieser Ansatz neu und innovativ, und wird bisher nicht im großen Stil angewendet. Auch die Anwendung auf die Buchbranche ist ein ganz neuer Schritt.

Ist/war die Idee ansteckend oder vielleicht sogar stilprägend?

Bereits die erste Aktion in Zusammenarbeit mit Bastei Lübbe hat nach wenigen Tagen den persönlichen Rekord getoppt. Mit weit über 400 Sharings innerhalb der bekannten sozialen Netzwerke ist ein besonders guter Start der Buchneuheit gelungen.

Dieser Auftakt hat bewiesen, dass Buchneuheit eine Marketingidee mit Hand und Fuß ist. Neben Bastei Lübbe, der mit seiner Aktion zum Titel „Mein Herz zwischen den Zeilen“ den ersten Meilenstein gelegt hat, konnten auch weitere Kunden nach kürzester Zeit akquiriert werden. cbj startete mit „Lockwood & Co. – Die seufzende Wendeltreppe“ eine erfolgreiche Aktion für jüngere Leser rund um das Team von Lockwood & Co.. Den ersten Buchtrailer unter dem Motto #weristnora stellte Mira Taschenbuch zur Verfügung. Die Buchneuheit liefert für jeden Geschmack das Passende und geht dabei nicht nur auf Wünsche der Verlage, sondern auch auf die der Endkunden ein.

Sneak Video #weristnora:

Ausblick: Wie geht/ging es weiter?

In Zukunft wird es auf Buchneuheit mehr Angebote zum Interagieren geben. Durch die Veränderung der Darstellungsart, rücken weniger die Darstellungen selbst, als vielmehr digitale Inhalte in den Vordergrund. Der Fokus wird dabei eher auf Videos und Gewinnspiele, bzw. Aktionen gelegt, als auf die bloße Präsentation des aktuellen Verlagskatalogs. So entfacht man nicht nur die Neugier des Lesers bzw. Zuschauers, sondern sorgt auch für mehr Interaktion und damit verbunden für eine Reichweitengenerierung. Auch die Sparte „eBooks“ spielt in Zukunft eine wichtige Rolle: Die Buchneuheit wird verstärkt auf das eBook Marketing eingehen, da dieses Segment sehr viel Potenzial aufweist und gefragter denn je ist. In Zusammenarbeit mit dotbooks entstand so bereits eine Aktion, die auf sogenannte „Deals“ und „Freebies“ der eBooks von dotbooks hingewiesen hat. Darauf wird die Buchneuheit auch im weiteren Verlauf aufbauen und das Angebot mit Produkten anderer Verlage ausbauen.

Wer reicht den Vorschlag ein?

Cao Hung Nguyen