phg: Social Media Marketing für PoD-Tapeten von „Tapeterie“

Beschreibung des Unternehmens/Akteurs

Tapeterie

„Jungs, wir haben hier so tolle Druckmaschinen – was könnten wir denn noch alles drucken außer Bildbänden, Büchern, Broschüren und Verpackungen?“

Dieser Satz steht zwar nicht im Firmenarchiv der Longo-Gruppe aus Bozen, aber er könnte sehr gut der Auslöser für die Gründung der Tapeterie gewesen sein. Seit 1999 druckt die phg, eine Tochterfirma der Longo-Group mit Sitz in Augsburg, im Digitaldruck auf alles, was sich digital bedrucken lässt: zwei- und dreidimensionale Objekte, klassisches und außergewöhnliches Material in den unterschiedlichsten Formen. Und seit 2008 druckt sie auch Tapeten auf hochwertigem Papier mit exklusiven Designer-Motiven. Diese Tapeten gibt es nicht im Laden, sondern nur online auf www.tapeterie.de, denn sie werden nach Kundenwunsch – print-on-demand – exakt auf Maß hergestellt.

Beschreibung der Maßnahme/-Strategie

Im September 2012 erfolgte ein großer Shop-Relaunch mit dem Ziel, die Marke zu modernisieren und eine emotionalere Zielgruppenansprache aufzubauen.

Um die Hauptzielgruppe „Frauen zwischen 20 und 49 Jahren“ besser zu erreichen, wurden auf Pinterest Boards mit Tipps zum Tapezieren, dem selbst produzierten Tapezier-Video, Einrichtungsvorschlägen und eigenen Tapeten-Motiven eingerichtet.
Aktuell sind es 45 Boards, 1.154 Pins und über 1.000 Follower. Pinterest trägt mit 15% zum Social Traffic bei.

Der Schwerpunkt der Social-Media-Aktivität ist Facebook mit über 16.000 Fans, die wir mit Tipps zur Farbgestaltung und Inneneinrichtung, DIY-Ideen, Zitaten und Sinnsprüchen, Mitmach-Aktionen und Gewinnspielen sowie mit tollen Tapeten-Motiven unterhalten. Gerade Facebook trägt viel zur emotionaleren Kundenansprache bei.

Bewährt hat sich auch das Posten von emotionalen Zitaten, für die Tapeten-Motive verwendet werden.

Mit Suchspielen motivieren wir die Fans immer wieder, den Online-Shop zu besuchen.

Im Herbst 2013 haben wir gemeinsam mit der Community einen Kalender mit den schönsten Tapetenmotiven erstellt. Die Fans konnten über die Motive abstimmen und nahmen damit an der Verlosung des Tapeterie-Kalenders teil, der exklusiv nur für die Aktion produziert wurde.

Im Mai/Juni lief eine große Umfrage, bei der es Gutscheine zu gewinnen gab. Hierfür wurde eine eigene Facebook-Applikation programmiert und eingestellt. Insgesamt galt es 12 Fragen zu beantworten, die uns verraten sollten, woher unsere User die Tapeterie kennen und wie intuitiv sie sich im Shop bewegen können. Außerdem halfen uns die Antworten der Fans, unsere Motivauswahl und somit unser Sortiment kundenseitig zu prüfen. Die Ergebnisse lieferten wichtige Hinweise zur Optimierung des Online-Shops.

So gestalten wir mit Hilfe von Social Media zusammen mit den Fans das Sortiment und verbessern gemeinsam die Tapeterie.

Inwiefern ist/war die Maßnahme/-Strategie erfolgreich?

Von Null auf über 16.000 Fans in weniger als zwei Jahren – das ist an sich schon ein Erfolg. Die hohe Beteiligung an Umfragen und Aktionen zeigt das rege Interesse der Fans an „ihrer“ Tapeterie.

Auch der Online-Shop ist erfolgreich, wie steigende Umsätze und eine Silber Medaille beim Annual Multimedia Award 2013 beweisen.

Ausblick: Wie geht/ging es weiter?

Mit der nächsten großen Aktion bringt die Tapeterie online und offline zusammen, in dem sie Bushaltestellen in Südtirol tapeziert. Nicht mit Plakaten, sondern mit echten Tapeten. So könnte das aussehen:

An den Bushaltestellen, die im Raum Südtirol stehen, gibt es Gutscheine für den Online-Shop. Die Aktion wird natürlich auch auf Facebook und Pinterest stattfinden. Wie? Das verraten wir heute noch nicht!

Wer reicht den Vorschlag ein?

Dagmar Eckhardt und Gaby Piesczek
Medialike