STORIES & FRIENDS: Lisa Weicharts Debütroman geht auf Reisen

Kurze Beschreibung des Unternehmens/Akteurs

STORIES & FRIENDS

Lisa Weichart

Die Akteurin heißt Lisa Weichart, sie ist Autorin bei STORIES & FRIENDS, einem Independent-Verlag aus Baden-Württemberg. Hier ist im Frühjahr 2014 Lisa Weicharts Debüt „Wolkenfisch: oder Theas Sehnsucht“ erschienen, ein Roman aus poetischen Miniaturen.

Lisa Weichart lebt in Regensburg, ist Mutter von drei Kindern, alleinerziehend und hat – wie sie gerne betont – in der Mitte ihres Daseins ein neues Leben begonnen: Sie schreibt. Ihre persönliche Weisheit „Den Glücklichen trägt ein Zauber durchs Leben“ prägt sie und ihren Alltag, prägt ihren Roman.

Beschreibung der Idee

Es ist kaum klassisches Marketing, wenn eine Idee Füße bekommt, ohne dass Ziele gesetzt wurden. So kann es passieren, wenn Intuition vor Planung kommt, wenn die Autorin einen Fisch in die Welt setzt, der nicht nur schwimmen, sondern auch fliegen kann! Sicherlich die beste Art, Glück und Freiheit zu genießen.

„Wolkenfisch“ ist „ein schmales Büchlein, das vom Träumen, von Sehnsüchten und dem Auf und Ab der Liebe erzählt, vom Mut, sein Leben zu verändern und die damit verbundenen Selbstzweifel“, schreibt Alexandra Zylenas vom Bücherkaffee in ihrer Rezension.

„Wolkenfisch“ ist nicht nur voll von Träumen, der Roman lebt auch einen Traum: Das Buch ist fast um die Welt gereist.

Das ist das Ergebnis von Lisa Weicharts Aktion, die vielleicht nicht mal eine war. Denn ein dokumentiertes Zeugnis, dass sie Freunde, Leser und Leserinnen aufgefordert hat, ihren „Wolkenfisch“ mit auf Reisen zu nehmen und ihr Bilder zu schicken, finde ich nicht. Es gab keinen Preis, keinen Einsendeschluss. Wie auch immer, Idee oder nicht, Aktion oder nicht …

Inwiefern ist/war die Idee innovativ oder neuartig?

… ob die Idee nun neu oder gar innovativ ist oder vielleicht doch klassisches Marketing, eben intuitiv und improvisiert, das spielt gar keine Rolle …

Ist/war die Idee ansteckend oder vielleicht sogar stilprägend?

… denn das Ergebnis spricht für sich:

Seit Erscheinen des Buches am indiebookday 2014 hat Lisa Weichart auf ihrer persönlichen Facebook-Seite Fotos gepostet. Dokumentiert habe ich 59 Fotografien – sicher gab es noch mehr – aus Frankreich, aus Paris unter dem Eiffelturm, vom Montmartre, aus Versailles wie aus schwindelerregenden Höhen vom Mont Ventoux, in der Arena zu Nimes, sous le Pont d’Avignon, aus Polen, aus Marokko, aus Schottland im Kilt, aus einem Fast Food Restaurant, in einer Hängematte, auf Wanderschaft, auf dem Sozius, als Begleiter zu einem Kunstobjekt, in Virgina Norfolk USA, im Oldtimer, unsichtbar unter Wasser, bei der Seenotrettungsübung, kurz vor dem Take Off, mit Fernsicht, in Neuschwanstein, vor dem Verzehr durch Kater Morpheus, im Kaffeehaus, in Buchhandlungen, Büchereien, auf Lesungen … beneidenswert, wo so ein Wolkenfisch überall hinkommt.

Technorama_Ulm

TheKiltFish

Seenot_KarinHolz

Paris_Christiane_Schnaitter

Marokko5_Lanzl_Maximilian

Hängematte_MoniLi

Alle Fotografien sind im Facebook Album „Die wundersame Reise des Wolkenfischs“ auf der Seite von STORIES & FRIENDS zusammengefasst. Urheber wurden – soweit bekannt – vermerkt. Allen sei an dieser Stelle herzlich gedankt!

Ausblick: Wie geht/ging es weiter?

Wie es weitergeht? Lisa Weichart schreibt wieder. Noch immer scheint sie das Glück zu tragen. So darf es ruhig weitergehen. Und wenn noch mehr Bilder eingehen, freuen wir uns riesig, die Autorin wie die Verlegerin.

Wer reicht den Vorschlag ein?

Die Verlegerin hat nämlich den Vorschlag eingereicht: Ich finde, so viel Engagement – das der Autorin wie das der Fotografen – soll Belohnung und Aufmerksamkeit finden. Daher nominiere ich Lisa Weichart für den Virenschleuderpreis 2014.

Ich, das ist Karen Grol-Langner von STORIES & FRIENDS, wo es Bücher gibt, die unterhalten, bewegen und zum Nachdenken anregen, zum Genießen, zum Entdecken und Verschenken.

Karen Grol-Langner
STORIES & FRIENDS Verlag

Pressefoto von Lisa Weichart © Oliver Jaeckel, Regensburg