Librileo: Leseflashmob in Berlin

Beschreibung des Unternehmens/Akteurs

LibrileoLibrileo wurde von dem (Gründer)-Paar Julius Bertram und Sarah Seeliger in Berlin gegründet. Librileo ist Deutschlands erstes Kinderbuch-Abo. Die Bücher werden mit Pädagogen ausgesucht und von Familien getestet. Monatlich wird ein anderes Thema behandelt und es werden bis zu drei Kinderbücher in sechs Altersgruppen von null bis acht Jahren verschickt. Das junge Unternehmen fördert das Lesen und Vorlesen in Familien mit viele kreativen und spannenden Aktionen.

Beschreibung der Maßnahme/-Strategie

Zahlreiche Lesebegeisterte trafen sich zum großen Leseflashmob am Alexanderplatz. Mit Buch, Zeitschrift oder Comic bewaffnet bevölkerten die Leseratten den Platz an der Weltzeituhr, um gemeinsam dem geschriebenen Wort die Ehre zu erweisen. Librileo hatte zum großen Leseflashmob aufgerufen, um dem Lesen und dem Buch zu huldigen. Denn: In Deutschland wird zu wenig gelesen!

Eine viertel Stunde lang wurden dann die Gespräche eingestellt und die Lesebrillen ausgepackt – leider auch die Regenschirme, da die Himmelstore sich weit öffneten.

Per Facebook, twitter haben wir Lesefreunde mit einem Youtube-Video aufgerufen mitzumachen. Zusätzlich haben wir Plakate angebracht und die Verlage und andere Buchfreunde um Mithilfe gebeten. Auch die Presse hat darüber berichtet.

Inwiefern ist/war die Maßnahme/-Strategie erfolgreich?

Im Vorfeld wurde das Event sehr gut angepriesen und hat eine Menge Leute über facebook erreicht. Ohne Budget 19.656 Personen.
Es waren ca. 40 Personen waren dort. Da es geregnet hat wie aus Eimern würden wir es als erfolgreich einstufen. Wir hatte sehr viel Facebook Traffic und der Tagesspiegel und das Tip Magazin haben darüber berichtet.

Ausblick: Wie geht/ging es weiter?

Wir werden den Leseflashmob auf jeden Fall wiederholden, dann vielleicht in mehreren Städten gleichzeitig.

Wer reicht den Vorschlag ein?

Sarah Seeliger
Gründerin und Marketing Leiterin von Librileo