Meistertipp: Ranking der Handwerksmeister auf Facebook

Kurze Beschreibung des Unternehmens/Akteurs

MeistertippMeistertipp ist ein redaktionelles Fachportal für Handwerksmeister aus dem Bauhandwerk. Mit tagesaktuellen Nachrichten aus dem Bauwirtschaft, geldwerten Steuer- und Rechtstipps sowie Hinweisen zur Unternehmensführung, Apps für Handwerker und vielen weiteren Inhalten wird den Handwerksmeistern ein vielfältiges Inhalteangebot für ihre täglichen Alltag auf der Baustelle und dem Meisterbüro geboten.

Das Bauhandwerk ist kommunikativ etwas rückständig. Über Jahre kamen die Kunden zum Handwerker. Dies hat sich in den letzten Jahren deutlich verändert. Das Handwerk muss sich nun aktiv um Kunden und auch Mitarbeiter bemühen. Meistertipp greift aktuelle Themen auf und möchte den Handwerksmeister auf dem Weg in die Zukunft begleiten und unterstützen.

Beschreibung der Idee

Marketing, Internet und Social Media sind für viele Handwerksmeister nur Böhmische Dörfer. Meistertipp möchte der B2B-Zielgruppe diese Innovationen unterhaltsam und informativ nahe bringen. Ein wirkungsvoller Weg besteht darin, Social Media sichtbar und greifbar zu machen. Mit dem Ranking der Handwerksmeister auf Facebook zeigt das Fachportal auf spielerische Art und Weise, wie und was andere Handwerksbetriebe auf Facebook unternehmen, um junge Zielgruppen anzusprechen.

Inwiefern ist/war die Idee innovativ oder neuartig?

Es gibt aktuell kein vergleichbares Angebot, das innovative und im Social Media Bereich aktive Handwerksbetriebe aus den verschiedensten Gewerken des Bauhandwerks listet. Auf diesem Weg können sich innovative Handwerksbetriebe gegenseitig messen und bieten gleichzeitig eine Orientierung für interessierte Betriebe.

Ist/war die Idee ansteckend oder vielleicht sogar stilprägend?

Immer mehr Handwerksbetriebe wagen den Schritt in digitale Welten. Das Ranking der Handwerksmeister bei Facebook hilft ihnen auf der einen Seite, das Verhalten innovativer Handwerksmeister in sozialen Netzwerken zu beobachten und analysieren. Auf der anderen Seite gibt es einen Impuls, selbst Erfolge zu erzielen und ins Ranking aufgenommen zu werden. So verbreitet sich die Idee viral unter den Handwerksmeistern.

Ausblick: Wie geht/ging es weiter?

Soziale Netzwerke sind die Momentaufnahme der jeweiligen Generation. Der Niedergang von StudiVZ und MySpace sind erst der Anfang der Evolution. Einige Netzwerke werden überleben, andere nicht. Schon heute nutzen die sogenannten Milleniards, also die kommende Zielgruppe der Handwerksmeister, keine etablierten Netzwerke mehr. Es wird sich zeigen, ob Ello oder ein bisher noch nicht erfundenes Social Network die Zukunft bringen wird. Wichtig ist, das Ohr am Markt zu haben und die Zielgruppe genau zu verstehen. Meistertipp hat sich zur Aufgabe gemacht, die Handwerksmeister dabei zu unterstützen.

Wer reicht den Vorschlag ein?

Wirtschaftsverlag R. Riethmüller, Roland Riethmüller