WOLL-Verlag: Ein Magazin als Marke für eine ganze Region

Kurze Beschreibung des Unternehmens/Akteurs

WOLL-Verlag„Aus der Region – für die Region“ ist der Anspruch an unsere Arbeit. Der WOLL-Verlag hat seinen Sitz im beschaulichen Kückelheim, einem Ortsteil der Stadt Schmallenberg und richtet sich mit seinem Produktangebot an Liebhaber der Region Sauerland.

WOLL - Worte, Orte, Land und LeuteDer WOLL-Verlag hat im September 2011 erstmalig das Regional-Magazin „WOLL – Worte, Orte, Land und Leute“ für Schmallenberg/Eslohe und Umgebung herausgebracht. Danach folgten vier weitere Regionen, in denen heute vierteljährlich ein WOLL-Magazin erscheint. Die gedruckte Gesamtauflage beträgt 40.000 Exemplare. Autoren aus dem Sauerland haben sich schon kurz nach der Gründung an den Verlag gewandt, um ihre Bücher im WOLL-Verlag zu veröffentlichen. Von dem ersten im WOLL-Verlag veröffentlichten Buch von Herbert Knappstein „Ja, bin ich denn der Leo? – Alltagssprache im Sauerland“ wurden inzwischen in 4. Auflage bereits 17.500 Exemplare verkauft. Weitere Titel von Reiner Hänsch (Rotzverdammi!), Michael Marin (Voll die Bräuche) und Udo Poetsch (Wahre Geschichten eines Sauerländer Amtsrichters) sind ebenfalls schon in 2. Auflage auf dem Markt. Der WOLL-Verlag ist in sämtlichen Buchhandlungen im Sauerland vertreten. Außerdem gibt typische WOLL-Produkte mit Bezug zum Sauerland, einen WOLL-Onlineshop, den Webauftritt und eine starke Präsenz bei Facebook.

Beschreibung der Idee

„Woll“ ist im Sauerland das Wort, das man im Prinzip hinter jeden Satz stellen kann, um ihn zu bejahen, zu hinterfragen oder ihm einfach eine besondere Bedeutung zu geben. Das Wort ist seit Generationen das Erkennungszeichen für Sauerländer. (Woran erkennt man einen Sauerländer in Paris? – Bonjour, woll!“ Bei der Suche nach einem werbewirksamen und einprägsamen Namen für unser Magazin haben wir uns auf „unser“ Wort besonnen und dem Magazin den Titel „WOLL“ gegeben. Mit der modernen Interpretation „Worte, Orte, Land und Leute“ haben das Magazin und die Produkte aus dem WOLL-Verlag höchste Bekanntheit und Sympathie im Sauerland erreicht. Mit dazu beigetragen hat das „Sauerländer Wörterposter“, das inzwischen fast 50.000 mal verkauft wurde und der Facebook-Auftritt mit über 20.000 Fans aktuell.

nochdhessises geschimbe

4er Set Woll-Schokherz 3

Ist/war die Idee ansteckend oder vielleicht sogar stilprägend?

WOLL ist jetzt schon ein beliebtes Magazin. Die Menschen lieben WOLL. Viele Menschen identifizieren WOLL mit dem Sauerland. Sauerland, woll!

Auf diesem Weg wollen wir weitermachen. Wir wollen die Marke für das Sauerland werden. Ein entsprechender Facebook-Auftritt für die Gäste aus den Niederlanden und Flandern steht seit neun Monaten und hat auch schon über 3.600 Fans.

Aus WOLL ist in drei Jahren eine Markenbegriff für das Sauerland geworden. Das Wörterposter wurde inzwischen für viele andere Regionen adaptiert. Wörter verbinden. Wörter aus der Alltagssprache sind dafür hervorragend geeignet, woll!

Weitere Magazine mit sehr starkem regionalen Bezug sind ebenfalls entstanden.

Wer reicht den Vorschlag ein?

Hermann-J. Hoffe
WOLL-Verlag