DeFranzy: Geschichten mit Beat

DEFRANZY-Geschichten mit Beat (press4)

Kurze Beschreibung des Akteurs und der Idee

Die Künstlerin DeFranzy (alias Franziska Lenz) kommt aus Berlin und erzählt seit 2012 ihre Geschichten mit Beat, die sie in diesem Jahr auf verschiedenen Bühnen Berlin vorstellen konnte. Sie verbindet innovativen, deutschen Rap mit Elektro-Elementen. Jedoch sind es nicht nur ihre Geschichten, die sie erzählen möchte, sie lässt sich auch von literarischen Texten inspirieren.

DEFRANZY-logo-slogan-green

Inwiefern ist/war die Idee innovativ oder neuartig?

Literatur zwischen zwei Buchdeckeln? Nö.

Dass Literatur crossmedial adaptiert und interpretiert werden kann, ist jedem klar: angefangen bei Ilustrationen, über Verfilmung und Theater, bis zum Buchtrailer als Marketingtool. Musikalische Adaptierungen beschränken sich aber meist auf reines Merch oder Playlists à la: das hörte der Autor bei Kapitel 2.

Soundtracks aber, die sich nicht nur als musikalisches Beiwerk verstehen, sondern die Beats in den Büchern finden, sich von Thema und Erzählstil inspirieren lassen und das Ganze dann im Sinne eines modernen bene tractare neu erzählen, das ist neu. DeFranzy hat das mit den OYES Studios Berlin verwirklicht und zum Roman: Druckstaueffekt – Soundcheck: Berlin eine Single veröffentlicht. (Bevor diese in die Läden kommt, gibt es die Single aktuell kostenlos auf Soundcloud zum Download.) DeFranzy greift wie gesagt nicht nur fremde Texte auf: auch eigene Stories werden literarisch aufbereitet tanzbar gemacht. Es sind Texte aus der Großstadt, Texte aus Berlin und für Berlin.

Ist/war die Idee ansteckend oder vielleicht sogar stilprägend?

Ja. Absolut. Oder wann konnte man zu einem Buch schon mal tanzen?

Ausblick: Wie geht/ging es weiter?

Derzeit ist DeFranzy viel am Schreiben und Lesen, um neue Studiosessions vorzubereiten. Neben den eigenen Geschichten wagt sich die Berlinerin u.a. auch an die Figuren Kafkas und von Schirachs.

Die kalte Jahreszeit wird DeFranzy nutzen, um Material und Ideen zu sammeln, Projekte wachsen und reifen zu lassen. Im neuen Jahr soll es dann mit Karacho weitergehen und man darf sich auf einen bunten Start in das Jahr 2016 und neue „Geschichten mit Beat“ freuen.

DEFRANZY-Geschichten mit Beat-cover blanco

Wer reicht den Vorschlag ein?

Jonas Navid Al-Nemri
kladde|buchverlag