„Wir kämpfen für dich!“ – das neobooks-Rookie-Programm

Beschreibung des Unternehmens/Akteurs

logo_neobooksneobooks wurde 2010 von der Verlagsgruppe Droemer Knaur gegründet und ist mit aktuell 40.000 Usern und 12.000 lieferbaren Titeln die führende Self-Publishing-Plattform für ebooks in Deutschland. Neben umfangreichen Services rund um die ebook-Distribution bietet neobooks seinen Autoren die Chance auf einen Verlagsvertrag bei Droemer Knaur. neobooks positioniert sich damit erfolgreich als Missing Link zwischen traditionellem Verlagsgeschäft und Indie-Publishing

Beschreibung der Kampagne

Bevor ein Buch im Self-Publishing veröffentlicht werden kann, gibt es viel zu tun: vom Schreibprozess über die Coverwahl und das Lektorat bis hin zur Veröffentlichung und anschließend zum Marketing begleitete das neobooks-Team anlässlich des fünfjährigen Geburtstags der Plattform fünf Debütantinnen auf ihrem Weg zum ersten eigenen Roman. Dabei standen Kommunikation, Beratung und Unterstützung mehrere Monate im Vordergrund. Das neobooks-Team half immer dann, wenn Hilfe nötig war. Das Team stand mit Rat und Tat, Tipps und Tricks zur Seite und so konnte mit den Autoren zusammen für jeden ein individueller Weg gefunden werden, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Zusätzlich wurden sowohl die Autorinnen als auch ihre Romane auf den sozialen Netzwerken und auf neobooks.com vorgestellt.

JuliaMayerPortrait

JuliaRieger

Lillith  Quer

neo

Die Rookies selbst führten ein neobooks-Tagebuch; ein Online-Blog, in welchem sie ihre Erfahrungen, Fortschritte und auch ihre kleineren Rückschläge festhielten, um sie mit anderen Autoren zu teilen. So entstanden fünf Dokumentationen über den Weg ins Self-Publishing; fünf unterschiedliche Erlebnisse und fünf Möglichkeiten für (un)erfahrene Selfpublisher, etwas zu lernen.

Die Aktion endet auf der Frankfurter Buchmesse mit einem großen Rookie Event, zu dem die ganze Community eingeladen wurde.

Inwiefern war die Kampagne erfolgreich?

Die Kampagne zog große Aufmerksamkeit auf sich und wurde in den Branchennews und auf sozialen Netzwerken weit verbreitet (u.a. deutschlandradiokultur.dewww.buchreport.de, boersenblatt.net). Die Rookies vernetzten sich untereinander und halfen sich gegenseitig bei Fragen weiter und konnten sich gegenseitig Anregungen geben. Gemeinsame Marketing-Strategien wurden entwickelt, auf die Werke der anderen Rookies hingewiesen und Autorenprobleme diskutiert.

Die Facebook-Werbung für die Rookies zählte 150.000 Impressionen, die Autorinnen erhielten mehrere Verlagsangebote und die Online-Presse ließ der Aktion eine große Aufmerksamkeit zukommen. So wurden nicht nur mehr Verkäufe und eine große mediale Aufmerksamkeit generiert, sondern auch Freundschaften geknüpft und ein Rookie-übergreifendes Netzwerk gespannt, von dem jede Autorin profitieren konnte.

Auch wir von neobooks haben einen noch besseren Einblick in den Alltag der Self-Publishing Autoren bekommen und können die Erfahrungen auch auf unsere anderen Autoren anwenden und diesen noch besser zur Seite stehen.

Ausblick: Wie geht/ging es ggf. weiter?

Die Zusammenarbeit mit den Autorinnen ist nach der Rookie-Kampagne noch nicht beendet. Das neobooks-Team möchte den Rookies auch weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen und sie bei weiteren Veröffentlichungen im Self-Publishing betreuen.

Nach dem Erfolg und der großen Zufriedenheit der Rookies ist zudem geplant, jedes Jahr Debüt-Autoren auf dem Weg zur Erstveröffentlichung zu begleiten. Das Konzept soll auf jeden Fall erweitert und erneut umgesetzt werden.

Wer reicht den Vorschlag ein?

Jennifer Jäger
Author relations bei neobooks