Wer ansteckt, gewinnt: Der Virenschleuderpreis für virales Marketing startet

FRANKFURTER BUCHMESSE
19.-23.10.2016   EHRENGAST >FLANDERN & DIE NIEDERLANDE<

PRESSEMITTEILUNG

Netzwerker Leander Wattig & Frankfurter Buchmesse suchen Publishing-Kampagnen

Der Virenschleuder-Preis startet 2016 in sein sechstes Jahr. Ab sofort und bis zum 10. Oktober können von allen Akteuren der Medien- und Kreativwirtschaft Nominierungen eingereicht werden. Es gibt fünf Preiskategorien: „ansteckendste Kampagne“, „Strategie“ und „Idee“ sowie „Persönlichkeit des Jahres“ und „Marketingteam des Jahres“. Die Preisträger werden dieses Jahr von der Expertenjury bestehend aus Nina George und Melanie Raabe (Bestseller-Autorinnen), Sascha Lobo (Sobooks), Carline Mohr (Spiegel Online), Karin Schmidt-Friderichs (Verlag Hermann Schmidt Mainz), Dr. Frank Zimmer (Werben & Verkaufen), Sophie Weigand (Literaturbloggerin), Peter Wittkamp (Konzepter und Autor, u.a. für ZDF & BVG), Felix Wegener (Direttissima) und Markus Gogolin (Frankfurter Buchmesse) ausgewählt.

Die Preisverleihung wird am 21. Oktober, 18.00-21.00 Uhr auf der Frankfurter Buchmesse stattfinden als besonderes Highlight zum Ende der Fachbesuchertage – mit prallem Programm, DJ und Freigetränken. Unterstützt wird der Virenschleuder-Preis 2016 von seinen Medienpartnern W&V, t3n, Kulturmanagement Network und news aktuell (dpa-Gruppe). Aktuell werden Sponsoren gesucht.

Der von Leander Wattig in Kooperation mit der Frankfurter Buchmesse veranstaltete Virenschleuder-Preis (#vsp16) ist einer der bekanntesten Marketingpreise im Bereich Kultur und Medien. Er unterstützt die Entwicklung des Marketing, indem er Mut zum Ausprobieren macht. Deshalb werden alle Nominierungen auf der Website www.virenschleuderpreis.de veröffentlicht und dort diskutiert. Die Zielgruppe stimmt auch über die Shortlists ab. Damit unterscheidet sich der Virenschleuder-Preis von anderen Awards: „Wir machen erfolgreiches Marketing sichtbar und schaffen eine schöne Gelegenheit, engagierten Personen und Teams einfach mal Danke zu sagen“, betont Leander Wattig. „Es ist der Preis von der Community für die Community“, so Wattig weiter.

„In Zeiten knapper Aufmerksamkeit gilt für Marketing mehr denn je: Erfolgreiche Kampagnen müssen ihre Zielgruppen ‚anstecken‘. Wir freuen uns, mit der neuen Experten-Jury solche Best Practices im Publishing zu honorieren“, sagt Markus Gogolin, Leiter Marketing & Kommunikation DACH der Frankfurter Buchmesse und Mitglied der Jury.

Website zum Nominieren und Voten: http://virenschleuderpreis.de/

Über die Frankfurter Buchmesse
Die Frankfurter Buchmesse ist mit 7.100 Ausstellern aus über 100 Ländern, rund 275.000 Besuchern, über 4.000 Veranstaltungen und rund 9.300 anwesenden akkreditierten Journalisten die größte Fachmesse für das internationale Publishing. Darüber hinaus ist sie ein branchenübergreifender Treffpunkt für Player aus der Filmwirtschaft und der Gamesbranche. Einen inhaltlichen Schwerpunkt bildet seit 1976 der jährlich wechselnde Ehrengast, der dem Messepublikum auf vielfältige Weise seinen Buchmarkt, seine Literatur und Kultur präsentiert. Die Frankfurter Buchmesse organisiert die Beteiligung deutscher Verlage an rund 20 internationalen Buchmessen und veranstaltet ganzjährig Fachveranstaltungen in den wichtigen internationalen Märkten. Mit der Gründung des Frankfurt Book Fair Business Clubs bietet die Frankfurter Buchmesse Unternehmern, Verlegern, Gründern, Vordenkern, Experten und Visionären ideale Voraussetzungen für ihr Geschäft. Die Frankfurter Buchmesse ist ein Tochterunternehmen des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. www.buchmesse.de

Kontakt für die Medien:
Presse & Unternehmenskommunikation Frankfurter Buchmesse
Markus Gogolin, Leiter Marketing & Kommunikation DACH, Tel.: +49 (0) 69 2102-187, gogolin@book-fair.com
> weitere Pressemitteilungen: www.buchmesse.de/pressemitteilungen
> zu den Pressefotos: www.buchmesse.de/pressefotos