#Muttertagswunsch – Anette Loers, Christine Finke und „Family unplugged“

Beschreibung des Unternehmens/Akteurs

Die drei Bloggerinnen:
Anette Loers, Christine Finke sowie „Family unplugged

Beschreibung der Kampagne

Alle drei zusammen, haben am 1.Mai 2016 unter dem #Muttertagswunsch eine ebenso spontane, wie ansteckende Idee auf den Weg gebracht, der sich in den folgenden Tagen und Wochen unzählige Eltern und vor allem Alleinerziehende anschlossen. Ziel war es, auf die wirklichen Nöte Alleinerziehender und Eltern aufmerksam zu machen, die gesellschaftlich, beruflich, steuerlich und politisch komplett im Regen stehen gelassen werden.

Inwiefern war die Kampagne erfolgreich?

Die Aktion hat eine regelrechte Welle ausgelöst, es gab Hunderte Tweets und Retweets, 90 Bloggerinnen haben ausführliche Texte geschrieben. Die Accounts und Blogs der Teilnehmerinnen reichen von wenigen Hundert bis in viele Tausende Follower, so dass die Reichweite der Aktion in die Hunderttausende geht. Die Initiatorinnen waren mit dieser Aktion tagelang auf Twitter in den Top Trends, über die Aktion wurde in den RTL-Nachrichten und in den Tagesthemen sowie bundesweit in vielfachen print-/und online Medien berichtet.

Aus der Aktion resultierte eine professionelle Auswertung aller Teilnehmerstimmen, sowie ein offener Brief an Familienministerin Schleswig.

Am 12. September 2016 wurden alle drei Initiatoren nun tatsächlich von der Familienministerin eingeladen und in einem zweistündigen Gespräch gehört.
Fotos dazu hier:

Meiner Meinung nach, haben die Initiatorinnen damit eine ebenso wichtige, wie kaum zu toppende Aktion auf die Beine gestellt und mit ihrem enormen Einsatz durchgezogen. Sie zeichnen sich durch menschliches & politisches Interesse für alleinerziehende Frauen, wie sich selbst aus. Sie schreiben, veröffentlichen, engagieren sich politisch in einer Form, wie ich sie aktuell nirgends anders sehen kann.

Und sie bewegen und verändern.
Das Netz. Die äußeren Umstände. Menschen, Politik und Gesellschaft.

Das ist ausgezeichnet und sollte ausgezeichnet werden.
Und deshalb nominiere ich sehr gerne drei starke Frauen mit unglaublich viel Engagement und Internet-Power!

Wer reicht den Vorschlag ein?

Candy Bukowski
Autorin