Dorothee Werner: Unermüdliche Erneuerung der Buchbranche von innen heraus

dorotheewerner

Beschreibung der Person

Dorothee Werner ist Leiterin der Unternehmensentwicklung beim Börsenverein des Deutschen Buchhandels und kümmert sich dort um Grundsatz- und strategische Fragen und auch stark mit um die Kommunikation.

In welcher Hinsicht hat die Persönlichkeit im letzten Jahr einen Unterschied gemacht?

Dorothee Werner macht seit Jahren einen großen Unterschied, indem sie in einer sehr traditionellen Branche und dort wiederum in einem sehr traditionellen Branchenverband mit viel Energie, Herzblut und Herzlichkeit immer wieder für Erneuerungs- und Innovationsinitiativen sorgt. Angefangen bei Projekten zur Unterstützung von Gründern wie protoTYPE schon 2011/12 über den startup club, wo eine neue Mitgliedschaftsform geschaffen wurde samt Vernetzungseventreihe namens Eisbrecher, bis hin aktuell zu CONTENTshift, einem Accelerator der Content-Branche. All das präsentiert sie zwischendurch auch mal auf der re:publica vor 500 Leuten, trägt die Buchbranche also auch stark nach außen. Sie hat dabei einen Job, wo jede Neuerung auch gegen Bedenken um Überzeugung und Umsetzung ringen muss, es immer Kritiker gibt und nur selten genug gedankt wird. Daher ist diese Nominierung mehr als verdient und eigentlich überfällig.

Wer reicht den Vorschlag ein?

Bernd Müller